ANZEIGE

Rampant - Unsere Kritik zum Zombiefilm vor historischer Kulisse

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Rampant-Filmkritik.jpg
    Im vergangenen Jahr war in Südkorea anscheinend das Jahr der historischen Horrorprojekte. Den Anfang machte im Kino der Film Monstrum (ab 25. April 2019 in Deutschland erhältlich), gefolgt von dem Zombie-Blockbuster Rampant, der einer ähnlichen Thematik wie die der in diesem Jahr erfolgreich auf Netflix veröffentlichten Serie Kingdom folgt, die wiederum im vergangenen Jahr gedreht wurde.
    Hinter Rampant steht die selbe Produktionsfirma wie bei Train to Busan, der einer der erfolgreichsten südkoreanischen Filme aller Zeiten ist. Natürlich wollten die Produzenten gerne an diesen Erfolg anknüpfen und waren dementsprechend offen für eine Zombiegeschichte vor historischer Kulisse, was in dieser Konstellation alles andere als abgegriffen ist. Auch wenn sich der nationale Erfolg des über 13 Millionen US-Dollar teuren Werks in Grenzen hielt, konnte die Großproduktion in etliche Länder verkauft werden, wo auch einige Kinostarts erfolgten. Zwar blieb ein weiterer Sensationserfolg wie bei Train to Busan aus, doch fand auch Rampant seine Zuschauer.

    Ob der historische Zombiefilm zumindest qualitativ ähnlich mitreißend ist wie der Zughorror, erfahrt ihr in unserer Rampant - Filmkritik.

    In Rampant kehrt nach dem Tod des Kronprinzen sein Bruder aus China zurück, um die Frau des Thronfolgers sicher außer Landes zu schaffen. Denn am Hof breiten sich Intrigen ebenso schnell aus, wie eine mysteriöse Krankheit in Teilen von Korea. Somit muss sich der begabte Schwertkämpfer nicht nur vor hinterlistigen Ministern in Acht nehmen, sondern auch vor zombie-ähnlichen Wesen.

    Ab dem 12. April 2019 ist der Martial Arts-Film auf DVD und Blu-ray erhältlich. Ein streng limitiertes Mediabook wurde bereits vorab veröffentlicht.

    Für die Regie von Rampant zeigt sich Kim Sung-hoon verantwortlich, der mit Hauptdarsteller Hyun Bin bereits bei Confidential Assignment zusammenarbeitete. Darüber hinaus konnten noch unter anderem Jang Dong-gun (Prisoners of War), Kim Eui-sung (Train to Busan) und der in Netflix Originalen wie Steel Rain, The Drug King oder Mr. Sunshine zu sehende Jo Woo-jin gewonnen werden.

    Deutscher Trailer zu Rampant





    BBCode Amazon Rampant - Blu-Ray (Affiliate-Link)

    BBCode Amazon Rampant - DVD (Affiliate-Link)


    Mehr zum Thema

    Nachrichtenbild: Rampant © 2018 Splendid Film

    2.106 mal gelesen

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden