ANZEIGE

Persona - Unsere Kritik zum experimentellen Werk von Netflix

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Persona-Filmkritik.jpg
    Nachdem ein dramatischer Waldbrand in Südkorea Netflix aus Respekt vor der Katastrophe und den Betroffenen dazu veranlasste, die Veröffentlichung des südkoreanischen Experimentalfilms Persona vom 05. April 2019 auf den 11. April 2019 zu verschieben, steht das Werk nun auf der Streamingplattform bereit.
    Bei dem Episodenfilm, den Netflix als Miniserie beziehungsweise als Kollektion zeigen wird, spielt IU alias Lee Ji-eun in allen vier Geschichten die Hauptrolle. Jeweils von einem anderen Regisseur beziehungsweise einer anderen Regisseurin inszeniert, sollen die Geschichten vier unterschiedliche Facetten des südkoreanischen Megastars zeigen.
    IU dürfte den meisten Westlern nicht allzu bekannt sein, jedoch ist sie in ihrem Heimatland und auch in der K-Wave-Szene ein großer Name. Als Sängerin, Songwriterin, Schauspielerin und Moderatorin kann sie bereits auf etliche erfolgreiche Jahre in der Medienindustrie zurückschauen, obwohl sie erst 26 Jahre alt ist. Vor allem als Sängerin weist sie beachtliche Erfolge auf. Nach einigen Hauptrollen in koreanischen Serien feiert sie mit Persona ihr Filmdebüt, auch wenn, wie oben bereits erwähnt, Netflix das Werk als Serie ausstrahlt/bewirbt.

    Ob das experimentelle Werk geglückt ist, erfahrt ihr in unserer Persona - Filmkritik.


    Für die Inszenierung der Kurzfilme wurden vier unterschiedliche Filmemacher engagiert. Neben den Regisseurinnen Jeon Go-woon (Microhabitat) und Lee Kyoung-mi (The Truth Beneath) sind mit Kim Jong-kwan (The Table) und Yim Pil-sung auch zwei männliche Filmemacher vertreten. Letzterer kann mit Filmen wie Antarctic Journal, Hänsel und Gretel und Doomsday Book als einziger auf Titel zurückblicken, die ihren Weg auch nach Deutschland gefunden haben.
    Darstellerische Unterstützung bekommt IU bei Persona unter anderem von Bae Doona (Kingdom) und Park Hae-soo (Prison Playbook).

    Der Trailer zu Persona offenbart bereits kleine Auszüge aus den vier verschiedenen Episoden.

    Trailer


    Quellen:Netflix

    Mehr zum Thema

    Nachrichtenbild: Persona © 2019 Netflix

    1.489 mal gelesen

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden