ANZEIGE

Game of Thrones - Season 8 - Theorie mutmaßt über den Verbleib des Nachtkönigs *SPOILER*

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Game of Thrones
    Achtung, der folgende Text enthält Spoiler zu den bisherigen und eventuell auch für die ZUKÜNFTIGEN Episoden der achten Staffel von Game of Thrones!

    Nun ist seit letzter Nacht die zweite Episode von Game of Thrones zu sehen, und alle Zeichen deuten darauf, dass es nächste Woche wohl richtig zur Sache gehen wird: Die Weißen Wanderer stehen vor Winterfell und möchten dies in Schutt und Asche legen.

    Dass die Weißen Wanderer bereit sind, hat Tyrion verkündet. Zu sehen war jedoch einer nicht: Der Nachtkönig. Vielleicht kommt dieser auch erst später dazu, vielleicht ist er aber auch ganz woanders, wie eine neue Theorie mutmaßt. Ja, momentan gehen wir davon aus, dass er Bran sucht und deshalb nicht mit in der Schlacht sein wird, aber vielleicht auch nicht.

    Doch der Reihe nach: Der Plan ist also, dass Bran als Köder für den Nachtkönig herhält, weil dieser es auf Bran abgesehen hat. Doch während Bran das Hauptziel vom Nachtkönig ist, so ist dieser das Hauptziel von Jon. Wird er dieses Risiko eingehen? Da sind zwei Drachen, die den Eisdrachen schnell töten können, von den vielen Weißen Wanderern einmal abgesehen, die können da kurzen Prozess machen.

    Es könnte also auch sein, dass der Nachtkönig der Schlacht überhaupt nicht beiwohnen wird, sondern mit seinem Eisdrachen nach King's Landing (Königsmund) fliegt. Denn wenn man seine Superwaffe gegen ein Ziel nicht einsetzen kann oder dieses zu riskant ist, dann setzt man seine Superwaffe schon einmal woanders ein, denn King's Landing käme früher oder später ohnehin auch dran. Und dort kann der Nachtkönig schon einmal für Nachschub für seine Armee sorgen.

    Damit wird der Norden die Schlacht, die wir nächste Woche sehen, definitiv gewinnen, aber es wartet dann halt eine noch viel größere Armee auf sie. Die Idee passt dahingehend, weil sich viele schon wundern, dass wir die vermeintlich große Schlacht, von der man ausging, sie würde die Serie beenden, schon in der dritten von sechs Episoden zu sehen bekommen. Vier Episoden würde es noch um den Eisernen Thron gehen, was bei einer Gefahr, die über die Jahre als immer gravierender beschrieben wurde, etwas seltsam rüberkommt, wenn diese so schnell abgefrühstückt wird.

    Gestützt wird diese Theorie, dass der Nachtkönig nach King's Landing fliegt, durch eine Szene in Staffel 4: Bran hat dort viele kurze Visionen. Viele davon sind in der Serie bereits eingetreten, außer zwei - eine zeigt einen zerstörten Thronsaal, die nächste Sequenz zeigt den Schatten eines Drachen über King's Landing. Der Schatten lässt Raum für Spekulation, denn es ist nicht klar, welcher Drachen es genau ist und wer diesen reitet. Bislang ging man davon aus, dass es Dany sein wird, die über King's Landing fliegt, aber es könnte auch der Nachtkönig mit Viserion sein.

    Auch Dany hatte Visionen, nämlich im Haus der Unsterblichen. Dort sieht auch sie einen zerstörten Thronsaal, der mit Asche bedeckt ist. Wird Dany am Ende der Serie den Thronsaal betreten und so vorfinden, weil der Nachtkönig zwischenzeitlich dort Halt gemacht hat, während Winterfell gegen die Weißen Wanderer kämpft?

    Sollte sich dieses Szenario bewahrheiten, so hätten wir nächste Woche nicht schon ein Halbfinale, sondern erst einen kleinen Vorgeschmack von dem, was noch kommt. Auch bietet dieses Szenario weitere Möglichkeiten, zum Beispiel eine Zombie-Cersei, die Jaime dann auf dem Schlachtfeld antrifft. Und rein dramaturgisch betrachtet ebenfalls eine runde Sache: Cersei ging davon aus, dass es erst den Norden trifft. Und wenn sie schneller, als ihr lieb ist, mit dem Nachtkönig konfrontiert wird, hat sie sich mit dieser Einstellung dann doch ziemlich geschadet. Hätte sie zu ihrem Wort gestanden und wäre im Norden, hätte sie immerhin den Schutz der beiden anderen Drachen gehabt.

    Es ist bereits länger bekannt, dass Cersei durch den sogenannten Valonqar getötet werden soll. Als Cersei jünger ist, besucht sie eine Wahrsagerin, die ihr mehrere Prophezeiungen offenbart, von denen viele bereits eingetroffen sind: So hat die Wahrsagerin Cersei vorausgesagt, dass sie drei Kinder mit goldenem Haar haben wird, während der König sechszehn bekommt. Der Valonqar hingegen wird seine Hände um sie legen und sie erwürgen. Valonqar ist Hochvalyrisch und bedeutet "kleiner Bruder". Cersei ging ihr Leben lang davon aus, dass Tyrion dieser kleine Bruder ist, der ihr das Leben nehmen wird, weswegen sie ihn noch zusätzlich hasste, denn Cersei glaubt der Wahrsagerin jedes Wort (weswegen sie auch feindselig gegenüber Margaery ist, denn dies entspringt ihrer Furcht, die die Prophezeiung ausgelöst hat. In den Büchern ist noch wesentlich deutlicher als in der Serie, wie sehr die Voraussagungen Cersei beeinflussen. In diesem speziellen Fall fürchtet sich Cersei vor einer jüngeren und schöneren Frau, die ihr alles wegnehmen soll, auch den Thron. Cersei dachte, diese Person sei Margaery.). Wie kann also der Nachtkönig der Volonqar sein? Nun, es gibt Theorien, die besagen, dass Bran der Nachtkönig ist. Das Wort Volonqar offenbart nicht, wessen Bruder der kleine Bruder denn ist, aber Bran ist definitiv ein kleiner Bruder im Hause Stark. Mehr zu den Nachtkönigstheorien gibt es übrigens in einigen Tagen auf dieser Seite, dann auch Details zu Bran als Nachtkönig. Da gibt es einige spannende Sachen.

    Wir werden es voraussichtlich kommende Woche erfahren, ob der Nachtkönig tatsächlich mit Viserion nach King's Landing fliegt, wenn die dritte Episode der achten Staffel von Game of Thrones veröffentlicht wird. Eventuell auch eine Woche später, so dass wir erst die Schlacht sehen, aber keine Spur vom Nachtkönig entdecken, was dann in Episode 4 aufgelöst wird.

    Die Regie bei der achten Staffel von Game of Thrones haben David Nutter, Miguel Sapochnik (Episode "Battle of the Bastards"), sowie die beiden Showrunner David Benioff und D.B. Weiss, die das Serienfinale in Szene gesetzt haben, übernommen.

    Als Darsteller kehren alle diejenigen zurück, deren Charaktere in den vergangenen Staffeln noch nicht gestorben sind, also unter anderem Kit Harington, Maisie Williams, Sophie Turner, Emilia Clarke, Lena Headey, Peter Dinklage, Nikolaj Coster-Waldau, Gwendoline Christie, Isaac Hempstead Wright, John Bradley, Kristofer Hivju und Alfie Allen.

    Quelle: Reddit





    Mehr zum Thema

    1.720 mal gelesen

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden