ANZEIGE

The Wandering Earth - Chinesischer SciFi-Blockbuster ab heute auf Netflix

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • The-Wandering-Earth.jpg
    Mit einem Einspielergebnis von fast 700 Millionen US-Dollar allein in China ist der chinesische SciFi-Blockbuster The Wandering Earth der zurzeit zweiterfolgreichste Film und erfolgreichste IMAX-Film in seinem Heimatland.
    Nachdem der Streaminggigant Netflix mit Wolf Warrior 2 im vergangenen Jahr überraschend Chinas erfolgreichsten Film ins Angebot aufnahm, der auch immer noch abrufbar ist, folgt nun der nächste Kassenhit aus dem fernen Osten.
    The Wandering Earth ist mit einem Budget von rund 50 Millionen US-Dollar eine der größten Produktionen aus China. In seinem Heimatland im Kino gestartet, hat sich Netflix die exklusiven Rechte für den internationalen Vertrieb gesichert und mit dem offiziellen Trailer auch den Erscheinungstermin auf der Streamingplattform bekanntgegeben, welcher der 30. April 2019 ist.

    In The Wandering Earth beginnt die Sonne zu sterben. Um die Erde vor der bevorstehenden Katastrophe zu retten, versucht die Menschheit die Erde aus seiner Umlaufbahn zu reißen und in ein neues Sonnensystem zu bringen.

    Regie bei dem Blockbuster führte Frant Gwo (Lee's Adventure). In einer Hauptrolle ist unter anderem Wolf Warrior-Star Jing Wu zu sehen.

    Offizieller Trailer


    Quelle: Netflix Asia

    Mehr zum Thema

    2.475 mal gelesen

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare 1

  • Benutzer-Avatarbild

    lee30 -

    Es ist sehr schade, das es den Film nicht mit deutscher Syncronsprache gibt! Das betrift auch Wolf Warrior. Das nimmt bei Netflix momentan überhand und das nervt.

    • Benutzer-Avatarbild

      ElMariachi90 -

      Ich verstehe ein wenig den Unmut, allerdings finde ich es gerade bei asiatische Filmen besser, sie im Originalton zu schauen, da durch die sehr unterschiedliche Sprache bei der Synchronisation oft viel verloren geht.