ANZEIGE

Tolkien - Unsere Kritik zum Biopic über den "Herr der Ringe"-Autor

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Tolkien-Filmkritik.jpg
    Mit Tolkien präsentiert Regisseur Dome Karukoski die Verfilmung der frühen Jahre des Autoren J.R.R. Tolkien, welcher Mittelerde erfand und den darin handelnden Welterfolg "Der Herr der Ringe" schrieb. In die Rolle des berühmten Schriftstellers schlüpft Nicholas Hoult und bekommt dabei tatkräftige Unterstützung von Lily Collins, Colm Meaney, Derek Jacobi, Anthony Boyle, Patrick Gibson und Tom Glynn-Carney.

    Tolkien erzählt von den prägenden Jugendjahren des visionären Autors, in denen er Freundschaft, Mut und Inspiration inmitten einer Gemeinschaft von Gleichgesinnten an seiner Schule findet. Zusammen erleben sie Liebe und Verlust, von Tolkiens turbulenter Umwerbung seiner großen Liebe und Muse Edith Bratt, bis hin zum Ausbruch des Ersten Weltkriegs, der die „Gefährten“ auseinander zu reißen droht. All diese Erfahrungen inspirieren Tolkien zu seinen weltbekannten Mittelerde-Romanen.

    Wir haben uns den Film bereits angesehen und eine Reise in die Vergangenheit des Mittelerde-Schöpfers unternommen. Wie gut uns der Film gefallen hat, und in wie fern die Erschaffung eben jener Fantasywelt eine Rolle spielt, erfahrt ihr unser Tolkien Filmkritik.

    Tolkien startet in Deutschland am 20. Juni 2019 in den Kinos.

    Trailer zu Tolkien



    1.974 mal gelesen

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden