ANZEIGE

Parasite - Neuer Trailer zum Cannes-Gewinner

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Japan, China, Korea.jpg
    Im aktuellsten Trailer zu Parasite, der am Wochenende unter Standing Ovations in Cannes ausgezeichnet wurde, zeigt sich, wie eine Familie es geschickt schafft, sich bei einer reichen einzuschleichen. Jedoch bleibt die Katastrophe natürlich nicht aus.
    ANZEIGE
    Am vergangenen Wochenende durfte Regisseur Bong Joon-ho für seinen neusten Film Parasite die Palm d'Or entgegennehmen. Als erster südkoreanischer Film wurde Bongs Werk als bester Film auf den internationalen Filmfestspielen in Cannes ausgezeichnet. Dabei ist er bei weitem nicht der erste Film aus seinem Land, der im Wettbewerb lief. Erst im vergangenen Jahr musste sich das Thriller-Meisterwerk Burning dem japanischen Familiendrama Shoplifters geschlagen geben. Dennoch verließ auch Burning nicht ganz ohne Anerkennung das Filmfestival. So wurde der Fipresci-Preis für den besten Film an den Thriller vergeben. Mit dem Fipresci werden während der großen europäischen Filmfestivals Werke von Filmkritikern und -journalisten ausgezeichnet.

    Dank Parasite kann das südkoreanische Kino nun auch einen der renommiertesten Filmpreise der Welt verzeichnen. Und dabei liefen in diesem Jahr im Wettbewerb Filme von viel gefeierten und namenhaften Regisseuren. Unter anderem feierte Quentin Tarantinos neuster Streifen Once Upon A Time In... Hollywood dort auch seine Premiere und ebenfalls Terrence Malick (Der schmale Grat) und Pedro Almodóvar (Die Haut, in der ich wohne) stellten ihre aktuellsten Filme im Wettbewerb vor.
    Doch die Jury rund um Oscarpreisträger Alejandro G. Iñárritu (The Revenant) entschied sich für den südkoreanischen Beitrag. Und der neuste Trailer zu Parasite vermittelt bereits einen kleinen Andruck davon warum.

    Nachdem Regisseur Bong Joon-ho mit der Netflix-Produktion Okja und dem SciFi-Film Snowpiercer international tätig und auch erfolgreich war, drehte er nach etwa zehn Jahren mit Parasite wieder einen rein koreanischen Film. Hierfür konnte er unter anderem Schauspielgröße Song Kang-ho gewinnen, mit dem er nach Memories of Murder, The Host und Snowpiercer bereits zum vierten Mal zusammenarbeitete. Darüber hinaus drehte Choi Woo-sik nach Okja zum zweiten Mal mit Regisseur Bong. Einigen wird Choi durch seinen Part als junger Baseball-Spieler Yong-guk aus dem Zombie-Spektakel Train to Busan bekannt sein. In weiteren Rollen werden unter anderem noch Park So-dam (The Priests, Das Internat), Lee Sun-kyun (Paju, R-Point) und Jo Yeo-jeong (Die Konkubine, The Target) zu sehen sein.

    Parasite dreht sich um eine arme Familie, die sich bei einer reichen einschleicht. Als sie jedoch in einen unerwarteten Zwischenfall involviert werden, zieht das ungeahnte Konsequenzen nach sich.

    Ein deutscher Veröffentlichungstermin für das Werk ist noch nicht bekannt, jedoch hat sich Koch Films bereits die Vertriebsrechte für Deutschland gesichert und wird dem Werk noch in diesem Jahr einen Kinostart spendieren.

    Neuer internationaler Trailer


    Mehr zum Thema

    574 mal gelesen

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden