ANZEIGE

Ad Astra - Zu den Sternen - Erster Trailer zum Sci-Fi-Film mit Brad Pitt

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ad Astra.jpg
    Nach einigen Verschiebungen hat der neue Sci-Fi-Film von Regisseur James Gray einen ersten Trailer sowie einen deutschen Starttermin erhalten. Brad Pitt übernimmt darin die Hauptrolle und begibt sich ins Weltall, um einer gescheiterten Mission seines Vaters auf die Spuren zu kommen.

    Eigentlich sollte Ad Astra von James Gray bereits letzten Monat in den Kinos starten, wurde dann aber kurzfristig und wenig überraschend verschoben. Es existierte quasi kein Promomaterial, weder Bilder noch Trailer. Das hat sich heute mit dem Erscheinen eines ersten Trailers geändert.

    Ad Astra wird von James Gray ("The Immigrant", "Die versunkene Stadt Z") inszeniert und wurde von Gray in Zusammenarbeit mit Ethan Gross geschrieben.

    Neben Brad Pitt sind unter anderem Tommy Lee Jones, Ruth Negga und Donald Sutherland mit an Bord. Die Musik stammt von Max Richter ("The Leftovers").

    Produziert wird der Film von Brad Pitt, Dede Gardner und Jeremy Kleiner für 'Plan B', Rodrigo Teixeira für 'RT Features’, Anthony Katagas für 'Keep Your Head Productions' und James Gray. Executive Producer sind Marc Butan, Lourenco Sant’Anna, Sophie Mas, Yu Dong, Jeffrey Chan, Anthony Mosawi und Paul Conway.

    Finanziert wird Ad Astra von 'New Regency', '20th Century Fox' und der 'Bona Film Group'. Die weiltweiten Vertriebsrechte erhält 'Fox', abgesehen von China, wo 'Bona Film Group' den Vertrieb übernimmt. Deutscher Kinostart ist am 19. September 2019.

    Inhaltlich beschäftigt sich Ad Astra mit dem leicht autistischen Weltraumingenieur Roy McBride (Pitt), dessen Vater vor 20 Jahren zum Neptun gereist ist, um dort außerirdisches Leben zu finden. Der Vater kehrte jedoch nie zurück. McBride reist nun selbst durch das Sonnensystem, um seinen Vater zu finden und herauszufinden, weshalb die Mission scheiterte.

    Die Story soll lose an Joseph Conrads "Heart of Darkness" ("dt. "Herz der Finsternis") orientiert sein, ähnlich wie schon Francis Ford Coppolas Meisterwerk "Apocalypse Now".

    Deutscher Trailer


    Englischer Trailer

    946 mal gelesen

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden