ANZEIGE

Annabelle 3 - Unsere Kritik zum neuesten Puppen-Horror

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Annabelle-3-Filmkritik.jpg
    Mit Annabelle 3 startet der neueste Eintrag des "Conjuring"-Universums in den deutschen Kinos.
    ANZEIGE
    Seit 2013 bekämpfen Vera Farmiga und Patrick Wilson als Lorraine und Ed Warren die Geister und Dämonen dieser Welt, im dritten Teil der "Annabelle"-Spin-Off Reihe, und insgesamt siebten Film des Franchises, kehren sie nun auf die Leinwände zurück. Auf dem Regiestuhl saß Gary Dauberman, der die beiden Dämonologen, sowie ihre Tochter samt Freundinnen durch die Schrecken dieser Nacht führte, in der Annabelle versucht ihrem gläsernen Gefängnis zu entkommen.

    Die Dämonologen Ed und Lorraine Warren sind fest entschlossen, Annabelle daran zu hindern, weiteren Schaden anzurichten, und nehmen die besessene Puppe zu sich nach Hause, wo sie sie in einem verriegelten Artefaktenraum einschließen – „sicher“ untergebracht hinter heiligem Glas, das zusätzlich von einem Priester geweiht wurde. Aber eine unheilige Nacht voller Terror steht ihnen bevor, als Annabelle die bösen Geister des Raumes erweckt, die nun alle ein Ziel haben: Judy, die zehnjährige Tochter der Warrens, und ihre Freunde.

    Wir konnten bereits einen Blick in den verbotenen Raum der Warrens werfen und erzählen euch in unserer Filmkritik zu Annabelle 3 wie schrecklich die Puppe wirklich wütet und ob ihr lieber eine Decke zum dahinter verstecken mit ins Kino nehmen solltet oder nicht.

    Annabelle 3 startet am 4. Juli 2019 in den deutschen Kinos.

    Trailer zu Annabelle 3



    1.693 mal gelesen

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden