ANZEIGE

The Flash - "ES"-Regisseur übernimmt, Produktion wird komplett neugestartet

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Comicverfilmung.jpg
    Nach mehreren Regiewechseln und vielen weiteren Komplikationen in der Produktion, sitzt nun mit dem "ES"-Regisseur Andy Muschietti erneut jemand anderes auf dem Regiestuhl.
    ANZEIGE
    Ezra Miller hat es als The Flash nicht gerade einfach. Nach Kurzauftritten in "Suicide Squad" und "Batman v. Superman", bekam er erstmals in "Justice League" einen größeren Auftritt und konnte seine Version des Flashs präsentieren. Das kam bei den meisten Fans gut an, ein eigener Solofilm sollte schnell folgen. Doch den gibt es bis heute nicht. Es wurden bereits etliche Regisseuere engagiert, welche später dann wieder entlassen wurden. Nun gibt es einen erneuten Regiewechsel, außerdem soll die Produktion wieder bei Null starten.

    Zuletzt waren die "Spider-Man: Homecoming"-Autoren John Francis Daley und Jonathan Goldstein für diesen Posten vorgesehen, nun mussten sie ihn jedoch wieder räumen um für "ES"-Regisseur Andy Muschietti Platz zu machen. Dies geschieht auch im Zuge der Auseinandersetzung zwischen The Flash Star Ezra Miller und dem Regie-Duo, die sich nicht über die Tonart des Films einig waren. Während Miller eher einen düsteren Film drehen wollte, hatten Daley und Goldstein einen leichtfüßigen und lustigen Film im Sinne. Die Verpfllichtung von Andy Muschietti, der zuletzt die Neuverfilmung von Stephen Kings "ES" äußerst erfolgreich in die Kinos brachte, lässt vermuten, dass auch Warner eine eher düstere Ausrichtung des Films wünscht.

    Um was es in The Flash schlussendlich gehen soll, ist weiterhin unbekannt und dürfte ebenfalls schon mehrmals geändert worden sein. Fest steht nur, dass Ezra Miller wohl nach wie vor die Hauptrolle übernehmen soll.

    Zuletzt war ein Kinostart für 2021 angepeilt, ob dieser Termin auch nach dieser erneuten Änderung gehalten werden kann, ist unklar.

    Quelle: IndieWire

    Mehr zum Thema

    1.047 mal gelesen

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare 1

  • Benutzer-Avatarbild

    ManWithTheGun -

    "[...] und konnte seine Version des Flashs präsentieren. Das kam bei den meisten Fans gut an [...]" Sind die alle blind...? Miller ist die schlechteste Wahl, die man für die Rolle treffen konnte! Oh man... DC/Warner kann es tatsächlich noch schlimmer machen...