ANZEIGE

Pinocchio - Erster Teaser Trailer zur faszinierenden Realverfilmung aus Italien

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Fantasy.jpg
    Das Märchen rund um die Puppe Pinocchio, die so gerne ein echter Junge sein möchte, erfreut sich bereits seit dem 19. Jahrhundert großer Beliebtheit. Nun schicken die Italiener mit einer aufwendigen, von praktischen Effekten überhäuften Realverfilmung die Holzpuppe wieder auf die große Leinwand.
    ANZEIGE
    Das Werk von Carlo Collodi wurde bereits etliche Male verfilmt. Neben zahlreichen Realverfilmungen, dürfte die bekannteste die Zeichentrickumsetzung von Walt Disney sein. Natürlich arbeitet das Filmstudio bereits an einer Adaption ihres Klassikers. Doch auch neben Disney sind noch Verfilmungen in Arbeit. Beispielsweise kämpft Oscarpreisträger Guillermo del Toro seit geraumer Zeit um seine düstere Umsetzung, die in Form von Stop Motion mittlerweile auch grünes Licht von Netflix bekommen hat. Doch am schnellsten waren die Italiener, die Pinocchio nun als aufwendige Realverfilmung auf die große Leinwand bringen. Für die Regie und das Drehbuch zeigte sich hier Matteo Garrone verantwortlich, der bereits mit Das Märchen der Märchen Genreerfahrung sammeln konnte. Jedoch war der genannte Film mit unter anderem Vincent Cassel und Selma Hayek alles andere als kinderfreundlich. Der erste Trailer zu Pinocchio vermittlelt zumindest da schon ein deutlich harmloseres Bild. Auch wenn dieser bisher nur in der italienischen Sprache vorliegt, wissen die zahlreichen praktischen Effekte wie aufwendigen Kostüme zu faszinieren und kreieren eine beeindruckende Atmosphäre.

    Pinocchio handelt von einer lebendigen Holzpuppe, die den Wunsch hegt ein richtiger Menschenjunge zu werden. Auf seiner Suche nach einer Möglichkeit erlebt der kleine Holzjunge, dessen Nase beginnt zu wachsen, sobald er lügt, reichlich Abenteuer und muss mit vielen Hindernissen klarkommen.

    Ob die italienische Umsetzung den teils düsteren Ton der Buchvorlage trifft, davon können sich zumindest die Italiener ab dem 25. Dezember 2019 überzeugen, wenn der Film in den dortigen Kinos startet. Ein deutscher Starttermin steht leider noch aus.

    Als Puppenbauer Geppeto konnte mit Oscarpreisträger Roberto Benigni (Das Leben ist schön) ein hochkarätiger Darsteller gewonnen werden. Neben ihm wird unter anderem noch die französische Schauspielerin Marine Vacth (Jung & schön) zu sehen sein.

    Erster Teaser Trailer



    Ähnliche Themen

    1.106 mal gelesen

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare 1

  • Benutzer-Avatarbild

    Haehnchen -

    Ach Pinocchio... eine wunderbare Geschichte mit tollen Figuren, hab ich immer sehr gemocht. Aber ich finde ein Film ist dafür eigentlich zu kurz. Wie auch immer, e4s sieht super aus muss ich sagen, mit einer einschränkung, Pinocchio selbst sieht zu menschlich aus in den Gesichtszügen... hat weniger was von einer Holzpuppe/Marionette als viel mehr was von einem normalen Jungen der nur ne komische Haut hat.