ANZEIGE

Bando - "Train to Busan"-Fortsetzung offiziell in Produktion

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Train-to-Busan.jpg
    Dass nach dem Megaerfolg von "Train to Busan" eine Fortsetzung folgen wird, war eigentlich zu erwarten. Jetzt ist diese auch offiziell in Produktion.
    ANZEIGE
    Mit über 11,5 Millionen Besuchern in Korea, gehört dort das Zombie-Epos Train to Busan zu den erfolgreichsten Filmen aller Zeiten. Das Realfilmdebüt von Regisseur Yeon Sang-ho konnte aber auch außerhalb der koreanischen Halbinsel für Aufsehen sorgen und stellte in einigen Ländern sogar Einspielrekorde für einen koreanischen Film auf.
    Das Werk wurde von Publikum und Kritikern in großen Zügen gefeiert, da es über die rasante und nervenaufreibende Inszenierung hinaus auch mit für das Genre ungewöhnlich vielschichtigen Figuren und den damit zusammenhängenden emotionalen Szenen punkten konnte. So feierte der Horrorfilm 2016 sogar seine Premiere auf den hoch angesehenen internationalen Filmfestspielen in Cannes.
    Dem äußerst erfolgreichen Horrorfilm ließ der Regisseur und Drehbuchautor im selben Jahr noch das Anime-Prequel Seoul Station folgen, das den Ausbruch des Virus in der Weltmetropole erzählt.

    Währrend James Wan mit seiner Produktionsfirma noch an einem englischsprachigen Remake von Train to Busan werkelt, ist die Produktion von der koreanischen Fortsetzung im vergangenen Monat offiziell gestartet. Mit dem Titel Bando (deutsch: Halbinsel) entfernt sich Regisseur und Drehbuchautor Yeon von seinem Setting aus dem ersten Teil und widmet sich nun der Situation im gesamten Land. Da Train to Busan auch sehr viel von seinem beklemmenden und ungewöhnlichen Setting des Zugs profitierte, bleibt es spannend zu sehen, ob es der Filmemacher ebenfalls versteht, den eindrucksvollen Terror des Erstlings auf die Weiten des Landes zu übertragen.

    Im Zentrum von Bando stehen verschiedene Gruppierungen, die versuchen, sich im von Zombies überrannten Korea zu behaupten.

    Darsteller aus dem Vorgänger werden nicht zurückkehren. Als neue Schauspieler sind unter anderem Gang Dong-won (Illang: The Wolf Brigade), Lee Yung-hyun (Der Admiral: Roaring Currents), Kwon Hae-hyo (On The Beach At Night Alone) und Lee Re, die bereits als Kinderdarstellerin in dem leider noch nicht in Deutschland erschienenen Hope eine beeindruckende Leistung zeigte, zu sehen.

    In Südkorea kann man mit einer Veröffentlichung von Bando im Laufe des Jahres 2020 rechnen. Ob es der Film dann im selben Jahr nach Deutschland schafft, bleibt abzuwarten.

    Deutscher Trailer zu Train to Busan


    Quelle: Kobiz

    Mehr zum Thema


    Nachrichtenbild: Train to Busan © 2018 Splendid Film

    1.809 mal gelesen

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden