ANZEIGE

Doctor Strange 2 - Details zum Sequel der Comicverfilmung bekannt gegeben

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Doctor Strange.jpg
    Dass "Doctor Strange" mindestens eine Fortsetzung erhalten wird, damit war bereits zu rechnen. Nun wurden aber viele weitere Details auf der Comic Con in San Diego enthüllt.
    ANZEIGE
    Schon seit geraumer Zeit wurde gemunkelt, dass Scott Derrickson, welcher "Doctor Strange" inszeniert hatte, auch für die Fortsetzung zur Verfügung stünde. Auf der San Diego Comic Con wurde dies nun offiziell bestätigt.

    Darüber hinaus wird natürlich Benedict Cumberbatch als Stephen Strange zurückkehren. Diese Rolle spielte er bereits im ersten Film, in "Thor: Tag der Entscheidung" sowie in "Avengers: Infinity War" und "Avengers: Endgame". Neben Cumberbatch wird es jedoch noch mindestens ein weiteres bekanntes Gesicht geben, denn Doctor Strange erhält Unterstützung von Elizabeth Olsen als Scarlet Witch. Dies wird vermutlich auch mit dem Thema des Films zu tun haben, denn der offizielle Titel lautet Doctor Strange in the Multiverse of Madness, was auf eine Thematisierung des im 'Marvel Cinematic Universe' bereits angedeuteten Mutilversums hindeutet. Hier ist es vermutlich nötig, die außergewöhnlichen Kräfte von Scarlet Witch zu nutzen.

    Als Multiversum versteht man in der Comicwelt von Marvel eine Ansammlung verschiedener Dimensionen, die parallel zum bekannten Universum existieren. Zeitreisen können neue Universen bewirken, wie die Älteste in "Avengers: Endgame" kurz erklärt hat. Schon in diesem Film hat man das Konzept der Multiversen aufgegriffen. Auch "Spider-Man: A New Universe" stellt bereits ein Paralleluniversum zu dem bekannten des 'MCU' dar.

    Offiziell wird die Grundlage für Doctor Strange in the Multiverse of Madness jedoch in der 'Disney+'-Serie "WandaVision" geschaffen, in der Olsen neben Paul Bettany als Vision zu sehen sein wird. Die Serie soll im Frühjahr 2021 starten.

    Grundsätzlich sollen die vielen neuen 'Marvel'-Serien nun das verbindende Element des 'Marvel Cinematic Universe' darstellen, was zuvor durch den Charakter Tony Stark/Iron Man auf der Leinwand erledigt wurde. Damit erhalten die Serien und vor allem auch der Streamingdienst von 'Disney' einen gehörigen Push. Wie stark der Einfluss am Ende wirklich sein wird und ob es vielleicht nicht doch reicht, lediglich ein Kino-Marvelianer zu sein, wird man abwarten müssen.

    Doctor Strange in the Multiverse of Madness jedenfalls soll der Ankündung zufolge jedenfalls der "erste gruselige MCU-Film" werden.

    US-Kinostart von Doctor Strange in the Multiverse of Madness ist am 7. Mai 2021.

    Quelle: Collider





    Mehr zum Thema

    1.462 mal gelesen

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden