ANZEIGE

Matrix 4 - Film offiziell bestätigt, Keanu Reeves und Carrie-Anne Moss dabei

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Matrix.jpg
    2003 wurde die ursprüngliche Matrix-Trilogie mit "Matrix Revolutions" beendet. Nun gibt es nach vielen Gerüchten doch noch ein Wiedersehen mit dem grünen Bildschirmschoner.
    ANZEIGE
    Vor 16 Jahren erschien mit "Matrix Revolutions" das Finale der 1999 gestarteten Matrix-Trilogie. Dort fand die Geschichte rund um Trinity, Morpheus und natürlich dem Auserwählten Neo, sowie die Schlacht um Zion, die letzte Stadt der Menschen, ihr Ende. Nun hat 'Warner', nach vielen Jahren rund um Gerüchte über einen Reboot der Reihe, Remakes und Fortsetzungen, bekannt gegeben, dass mit Matrix 4 das nächste Kapitel in der Geschichte rund um die letzten Überbleibsel der Menschheit samt virtueller Realität aufgeschlagen wird. Dazu kehren außerdem die beiden Hauptdarsteller der Original Reihe zurück, namentlich Keanu Reeves und Carrie-Anne Moss. Auf den Regiestuhl kehrt mit Lana Wachowski zumindest ein Teil des damaligen Regie-Duos zurück.

    Wie auch schon bei den ersten drei Teilen werden 'Warner Bros.' und 'Village Roadshow Pictures' den Film produzieren und weltweit vertreiben. Der 'Warner Bros.' Vorsitzende Toby Emmerich meint dazu, dass sie sehr erfreut sind zusammen mit Lana [Wachowski] wieder die Matrix zu betreten. Lana Wachowski sei eine wahre Visionärin und man ist begeistert, dass sie den Film schreibt, inszeniert und produziert.

    Neben Lana Wachowski saßen auch noch Aleksandar Hemon und David Mitchell am Drehbuch. Als weiterer Produzent wird Grant Hill auftreten. Die Produktion soll 2020 starten.

    Zum Inhalt des neuen Matrix-Abenteuers ist derzeit noch nichts bekannt, allerdings scheint 'Warner Bros.' nach vielen Jahren des hin und hers nun einen Weg gefunden haben, um das Matrix-Universum wieder auf die großen Leinwänder der weltweiten Lichtspielhäuser zurückzubringen. Auch ist noch unbekannt, wie mit der von Laurence Fishburne gespielten Rolle des Morpheus umgegangen wird. Hier soll einen Quellen zufolge möglicherweise eine Neubesetzung durch einen jüngeren Schauspieler in Erwägung gezogen werden.

    Die Original-Trilogie hat über den Lauf der drei Filme insgesamt 1,6 Milliarden Dollar eingenommen.

    Quelle: Variety

    2.898 mal gelesen

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare 1