ANZEIGE

Black Widow - Robert Downeys Mitwirken vermutlich kleiner als gedacht

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Black-Widow.jpg
    Momentan macht die Runde, dass Tony Stark, dargestellt von Robert Downey Jr., in "Black Widow" zu sehen sein wird. Es deutet aber viel darauf hin, dass der Auftritt von Stark anders ausfallen wird, als man zunächst denken mag.
    ANZEIGE
    Tony Stark und Black Widow trafen sich in "Iron Man 2" zum allerersten Mal. Davon ausgehend, dass Black Widows erster eigener Film vor besagter Comicverfilung spielen wird, wie lange vermutet wurde, würde dies zu Kontinuitätsproblemen führen, denn Stark hat Natasha Romanoff nicht wiedererkannt, als sie bei ihm zunächst undercover arbeitet.

    In der Tat war Robert Downey Jr. bereits in den Trailern, die auf der 'San Diego Comic Con' und auf der 'D23 Expo' gezeigt wurden, zu sehen. Hierbei handelt es sich aber wahrscheinlich um eine Szene, die für "The First Avenger: Civil War" gedreht wurde und es nicht in den fertigen Film geschafft hat. Tony sagt hier zu Natasha, dass sie laufen soll, woraufhin sie nach den Problemen bei den Avengers ins Exil geht.

    Mittlerweile ist bereits bekannt, dass Black Widow zwischen "The First Avengers: Civil War" und "Avengers: Infinity War" spielen soll. Lange ging man davon aus, dass der Film in den 90ern angesiedelt sein wird, aber ein Setfoto zeigt Natasha in einem BMW SUV-Modell von 2017. Somit spielt zumindest ein Teil von Black Widow in diesem Zeitraum, was in der 'MCU'-Timeline auf die Zeit zwischen den oben genannten Filmen hindeutet.

    Da sich Romanoff mit Steve Rogers und einigen anderen nach dem Streit mit Tony Stark aus dem Staub gemacht hat, kann man vermuten, dass Stark hier keine allzu große Rolle spielen wird. Davon ausgehend, dass es sich bei dem bereits gezeigten Material um Archivmaterial aus "Civil War" handelt, ist es unwahrscheinlich, dass man mit Robert Downey Jr. noch viele zusätzliche Szenen gedreht hat. Vermutlich bleibt Tony Starks Rolle daher eher klein in Black Widow, vielleicht ist diese kurze Szene, die bereits gezeigt wurde, sogar die einzige. Dies ist aber vollkommen in Ordnung, denn spätestens mit "Spider-Man: Far From Home" hat man das Kapitel von Iron Man im 'Marvel Cinematic Universe' eigentlich endgültig abgeschlossen.

    Die Titelrolle in Black Widow hat natürlich Scarlett Johansson übernommen. In weiteren Rollen werden David Harbour als Alexei Shostakov/Red Guardian, Rachel Weisz als Melina Melina Vostokoff, Florence Pugh als Yelena Belova und O-T Fagbenle als Mason zu sehen sein.

    Die Regie von Black Widow übernahm Cate Shortland. Die letzte Drehbuchfassung stammt von Jac Schaeffer.

    Die Comicverfilmung startet am 30. April 2020 in den deutschen Kinos.


    Quelle: CBM




    Mehr zum Thema

    1.918 mal gelesen

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare 1