ANZEIGE

Thor: Love and Thunder - Chris Hemsworth steht noch immer im Vordergrund

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Thor.jpg
    Als auf der Comic Con in San Diego bekannt wurde, dass Natalie Portman in "Thor: Love and Thunder" als Mighty Thor zu sehen sein wird, war dies eine große Überraschung. Einige freuten sich über diesen Schritt, dieses Element der Comics auch auf die Leinwand zu bringen, andere waren doch eher geschockt, ist doch Chris Hemsworth der einzig wahre Thor. Nun stellt sich die Frage, ob "Thor 4" weiterhin Hemsworths Film sein wird oder ob Portman das Ruder übernimmt.
    ANZEIGE
    Auch wenn Natalie Portman als Mighty Thor den Hammer schwingen wird, so bleibt es laut Regisseur Taika Waititi nach wie vor Chris Hemsworths Film. In einem Interview verriet er, wer an vorderster Front von Thor: Love and Thunder stehen wird: "Es ist Chris. Es ist ein Thor-Film. Er ist Thor und es ist ein Thor-Film. Sie ist nur dabei." Dies ist eine unmissverständliche Aussage und etwaige Spekulationen dürfen nun ein Ende haben.

    Die Idee, dass Natalie Portmans Charakter Jane Foster den Hammer schwingen wird, ist nicht neu, denn Jason Aaron hatte die Idee von 2015 bis 2018 in den Comics 'The Mighty Thor' zu Papier gebracht. Thor wurde hier nämlich seinem Hammer unwürdig, während sich Jane als würdig erwiesen hat. Dass die Würdigkeit bei Mjölnir entscheidend ist, wurde im bisherigen 'MCU' stets thematisiert. Somit hat Jane Mjölnir von Thor übernommen.

    Neben Chris Hemsworth und Natalie Portman wird in Thor: Love and Thunder auch noch Tessa Thompson (Valkyrie) zurückkehren, weitere Darsteller sind noch nicht bekannt. Regie und Drehbuch verantwortet wieder einmal Taika Waititi, der schon für "Thor: Tag der Entscheidung" zuständig war. Als Produzent der Comicverfilmung tritt Kevin Feige in Erscheinung.

    Thor: Love and Thunder soll ab dem 28. Oktober 2021 in den deutschen Kinos zu sehen sein.


    via Comicbook





    Mehr zum Thema

    1.831 mal gelesen

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden