ANZEIGE

1917 - Elegantes Poster zum Kriegsdrama von Sam Mendes verfügbar

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • 1917.jpg
    "James Bond"-Regisseur Sam Mendes hat mit dem Weltkriegsdrama 1917 bereits seinen nächsten Film in der Pipeline. Kürzlich gab es den ersten Trailer zu sehen, nun folgt auch noch ein Poster.
    ANZEIGE
    Sam Mendes, Regisseur der beiden "James Bond"-Filme "Skyfall" und "Spectre" hält mit 1917 als nächstes ein Weltkriegsdrama parat, zu dem vor kurzem der erste Trailer erschienen ist, gefolgt von einer heutigen Posterveröffentlichung.

    In 1917 geht es um zwei junge Soldaten, die einen Wettkampf gegen die Zeit antreten müssen: Das Überbringen einer Nachricht könnte ein drohendes Massaker verhindern. Ein einziger Tag vor dem Hintergrund des Ersten Weltkriegs, an dem das Leben und Sterben von über 1.600 Menschen entschieden wird.

    Dargestellt werden die Protagonisten durch die beiden Jungstars George MacKay ("Captain Fantastic") und Dean-Charles Chapman ("Game of Thrones"). Zum weiteren Cast gehören Colin Firth ("The King’s Speech – Die Rede des Königs"), Benedict Cumberbatch ("The Imitation Game"), Richard Madden ("Game of Thrones"), Andrew Scott ("James Bond 007: Spectre", "Sherlock") und Mark Strong ("The Imitation Game", "Zero Dark Thirty") sowie Daniel Mays ("Star Wars: Rogue One"), Adrian Scarborough ("Christopher Robin"), Jamie Parker, Nabhaan Rizwan und Claire Duburcq.

    Sam Mendes
    hat bei 1917 nicht nur die Regie übernommen, sondern mit Krysty Wilson-Cairns ("Penny Dreadful") auch das Drehbuch verfasst. Als Produzent treten neben Mendes auch noch Pippa Harris ("Zeiten des Aufruhrs"), Jayne-Ann Tenggren ("Spectre"), Callum McDougall ("Skyfall") und Brian Oliver ("Black Swan") in Erscheinung.

    'Neal Street Productions" produziert 1917 für 'DreamWorks Pictures'. Den Vertrieb übernahm 'Universal Pictures'.

    Deutscher Kinostart von 1917 ist am 16. Januar 2020.



    Mehr zum Thema

    1.438 mal gelesen

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden