ANZEIGE

Zombieland: Doppelt Hält Besser - Unsere Kritik zur Fortsetzung der Zombie-Komödie

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Zombieland-2.jpg
    Unsere Kritik zur Horror-Komödie Zombieland: Doppelt hält besser mit Woody Harrelson, Jesse Eisenberg, Emma Stone und Abigail Breslin. Ob der Film gelungen ist oder 10 Jahre zu spät kommt, erfahrt ihr in der Kritik.
    ANZEIGE
    In weniger als zwei Wochen kommt die lang erwartete Fortsetzung der Kult-Zombie-Komödie Zombieland zurück in die Kinos. Ob die Fortsetzung nach der langen Pause überzeugen kann, verraten wir euch in unserer Zombieland: Doppelt hält besser Kritik.

    In Zombieland: Doppelt Hält Besser verbreiten die vier Zombiekiller ihr genial-komisches Chaos diesmal von den Weiten Amerikas bis ins Weiße Haus. Dabei werden die Vier nicht nur mit neuen Zombie-Arten, sondern auch mit weiteren menschlichen Überlebenden konfrontiert. Doch in erster Linie müssen sie sich den wachsenden Problemen innerhalb ihrer eigenen schrägen Zwangsfamilie stellen ‒ scharfzüngig und schonungslos wie eh und je.

    Regisseur Ruben Fleischer ("Venom") und die Drehbuchautoren Rhett Reese und Paul Wernick ("Deadpool 1+2") sowie die Hauptdarsteller Woody Harrelson, Jesse Eisenberg, Abigail Breslin und Emma Stone kehren fürdie langerwartete Fortsetzung zurück. Als Neuzugänge konnten unter anderem Zoey Deutch, Thomas Middleditch, Luke Wilson und Rosario Dawson gewonnen werden.

    Produziert wurde Zombieland: Doppelt Hält Besser von Gavin Polone ("Premium Rush", "Zombieland"). Executive Producer sind Ruben Fleischer, Rhett Reese und Paul Wernick sowie Rebecca Rivo ("The Deuce").

    Fast genau 10 Jahre nach dem Start des Kultfilms kehrt die als Zombieland: Doppelt Hält Besser betitelte Fortsetzung am 7. November 2019 in deutschen Kinos zurück.

    Trailer



    Mehr zum Thema


    2.529 mal gelesen

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden