ANZEIGE

Der Leuchtturm - Unsere Kritik zu Robert Eggers neuem Meisterwerk

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Der Leuchtturm.jpg
    Robert Eggers erhielt für Der Leuchtturm sehr viele Vorschusslorbeeren. Nun haben wir den Film gesehen und können diese bestätigen: Der Leuchtturm ist der beste Film 2019.
    ANZEIGE
    Nach "The Witch" war die ganze Filmwelt gespannt, was Regisseur Robert Eggers nun wohl als nächstes angehen würde. Nicht sehr überraschend hat er sich wieder einem ähnlich sperrigen Projekt angenommen: Der Leuchtturm. In hartem Schwarz/Weiß-Look im engen 4:3-Bildformat erzählt der Regisseur eine Geschichte, die undurchsichtiger nicht sein könnte. Oder sogar mehrere Geschichten?

    Ein entlegener Leuchtturm-Außenposten an der Küste Neuenglands wird zum Schauplatz eines archaischen Duells zweier dem Wahnsinn nahen Männer. Thomas Wake (Willem Dafoe) und Efraim Winslow (Robert Pattinson) werden auf eine einsame Insel gesandt, um eine marode Leuchtturmanlage zu warten und in Betrieb zu halten. Zur Zeit der Jahrhundertwende an der rauen Atlantikküste ist das eine wichtige Aufgabe, die sich mehr und mehr in einen Überlebenskampf verwandelt. Die zwei extrem unterschiedlichen Charaktere prallen ungebremst aufeinander und als ein nicht enden wollender Sturm über sie hinwegzieht, wird aus psychologischen Sticheleien schon bald ein brutaler Nervenkrieg.

    Wir haben uns in ein Boot gesetzt um die stürmische See zu überqueren und verraten euch in unserer Filmkritik zu Der Leuchtturm, warum der Film eines der ganz großen Highlights des Jahres 2019 ist.

    Der Leuchtturm startet am 28. November 2019 in den deutschen Kinos.


    Trailer zu Der Leuchtturm



    2.377 mal gelesen

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden