ANZEIGE

Hustlers - Unsere Kritik zum Drama mit Jennifer Lopez

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hustlers.jpg
    Was passiert, wenn Stripperinnen genug haben und den Spieß umdrehen, erzählt der auf wahren Ereignissen beruhende Film Hustlers.
    ANZEIGE
    Hustlers, von Regisseurin Lorene Scafaria, versteht sich als eine Art umgekehrter Gangster-Thriller, in dem die Stripperinnen mal nicht nur schmückendes Beiwerk im Hintergrund sind, sondern selbst in die Offensive gehen und zu den Bösen Jungs werden.

    New York, kurz vor dem großen Finanz-Crash. Abend für Abend strömen die Männer der Wall Street in den angesagtesten Stripclub der Stadt. Ramona (Jennifer Lopez) ist der Star des Clubs, keine kann ihr in diesem Job das Wasser reichen, sie kennt jede Pose, jeden Trick, jeden Kniff – und sie weiß, wie sie den reichen Gästen auch noch den letzten Dollar aus der Tasche zieht. Als die unerfahrene Destiny (Constance Wu) neu ins eingeschworene Team kommt, nimmt Ramona sie unter ihre Fittiche: Und gemeinsam starten sie richtig durch. Sie nehmen mehr Geld ein, als sie sich jemals hätten träumen lassen.

    Wir haben mit den Frauen die Seite gewechselt und erzählen euch in unserer Hustlers Filmkritik, wie es sich auf der anderen Seite des Geschehens anfühlt.

    Hustlers startet am 28. November 2019 in den deutschen Kinos.


    Trailer zu Hustlers



    2.138 mal gelesen

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden