ANZEIGE

The Farewell - Unsere Kritik zum liebevollen Drama

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • The-Farewell.jpg
    "The Farewell" avancierte über das Jahr zu einem großen Publikums- und Kritikerliebling. Zum Ende des Jahres findet das Werk erfreulicherweise auch den Weg in die deutschen Kinos.
    ANZEIGE
    Das Produktionsstudio A24 hat sich in den letzten Jahren einen Namen aufbauen können, dem man den größten Respekt zollen muss. In Zeiten, in denen es meist nicht lauter, schneller und effektgeladener sein kann, setzt A24 stets auf unkonventionelle, einfallsreiche und anspruchsvolle Drehbücher und Inszenierungen. So konnte das Studio in den letzten Jahren gefeierte und geachtete Werke wie Hereditary, Lady Bird, Ex Machina, Moonlight, The Witch oder Raum hervorbringen. Dabei spezialisierten sie sich nie wirklich auf ein Genre und vermitteln zumindest den Eindruck, dass sie immer wieder offen für neue Ideen sind. Mit The Farewell lassen sie nun die chinesische Regisseurin und Drehbuchautorin Lulu Wang (Die Kunst des Liebens) sich mit einer Geschichte auseinandersetzen, die sich viel mit den fernöstlichen Normen auseinandersetzt.

    Ob sich auch dieses Werk in die Reihe der qualitativ hochwertigen Titel des Studios einreiht, erfahrt ihr in unserer The Farewell - Filmkritik.

    Im Zentrum von The Farewell steht Billie, die mit ihrer chinesischen Familie ihre Großmutter besucht. Diese ist stark an Krebs erkrankt, doch die Familie hält sie darüber im Dunkeln. Im Rahmen einer Hochzeit wollen sie für die Großmutter noch einmal die ganze Familie zusammenbringen, ohne dass die Familienälteste weiß, dass ihr nicht mehr viel Zeit bleibt. Die in Amerika aufgewachsene Billie tut sich merklich schwer, ihre Trauer zu verbergen und ihrer Großmutter ins Gesicht zu lügen.

    Für die Hauptrolle konnte Wang die für Comedy-Rollen bekannte Awkwafina (Ocean's 8 ) gewinnen, die aber bereits im Trailer zu The Farewell zu berühren weiß. Darstellerische Unterstützung bekommt sie unter anderem von Tzi Ma (Rush Hour) und Diana Lin (The Family Law). Drehbuch und Regie übernahm, wie bereits erwähnt, Lulu Wang.

    Nachdem das Werk bereits von vielen Seiten hoch gelobt wurde, findet es am 19. Dezember 2019 auch endlich den Weg in die deutschen Kinos.

    Deutscher Trailer

    Quelle: dcm


    Mehr zum Thema

    Nachrichtenbild: The Farewell © 2019 dcm

    1.950 mal gelesen

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden