ANZEIGE

Kill Bill Vol. 3 - Quentin Tarantino hat neue Ideen für die Braut

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Quentin-Tarantino.jpg
    Dieses Jahr erschien Quentin Tarantinos neunter Spielfilm "Once Upon a Time in Hollywood" in den Kinos und man fragt sich schon, was der Kultregisseur als zehnten und letzten Film bringen wird. Vielleicht wird es "Kill Bill Vol. 3", zumindest wird er über all die Jahre nicht müde, davon zu reden.
    ANZEIGE
    Es ist bereits 15 Jahre her, dass Kill Bill Vol. 2 in den Kinos lief. Seitdem hat Regisseur Quentin Tarantino immer wieder mal über einen möglichen dritten Teil gesprochen. Bis jetzt gab es einige andere Filme, die Rückkehr der Braut ließ jedoch weiterhin auf sich warten. Vielleicht hat Tarantino aber nun einen Durchbruch hinsichtlich Kill Bill Vol. 3 erreicht, vielleicht handelt es sich um diesbezügliche Äußerungen bei einem Interview mit 'Radio Andy' auch nur um ein weiteres Kapitel aus "Quentin Tarantino plaudert über Kill Bill Vol. 3, aber es passiert weiterhin nichts".

    Interessant ist sein Gesagtes aber allemal, denn es offenbart, was der eigentliche Knackpunkt des Films ist: Er konnte bislang kein taugliches Konzept finden. Die entscheidende Frage lautet hier, was mit der Braut seit den Geschehnissen aus den ersten beiden Volumes passiert ist. "Ich wollte aber nie irgendein mieses Abenteuer für die Braut konstruieren, denn das hat sie nicht verdient. Die Braut hat lange und hart gekämpft. Aber jetzt habe ich eine Idee, die in der Tat interessant sein könnte. Ich werde das aber für ein Weilchen nicht aufgreifen, es würde mindestens drei Jahre ab jetzt dauern. Aber schaut, es ist definitiv möglich."

    Auch wenn dies noch dauern wird, heißt das jedoch nicht, dass Kill Bill Vol. 3 nicht sein nächster (und vermutlich letzter) Film sein wird. Denn zunächst habe der Filmemacher haufenweise andere Ideen, bevor er wieder einen Film machen wird: "Diesmal hatte ich so viel mehr zu tun, als ich 'Once Upon a Time in Hollywood' geschrieben habe. Ich hatte so viele Ideen in mir. Ich habe ein Theaterstück geschrieben. Und dann habe ich eine TV-Serie mit fünf Episoden geschrieben. Ich habe also genug geschrieben, das mich die nächsten drei Jahre beschäftigen wird."

    Und in diesen drei Jahren kann viel passieren. In diesen drei Jahren könnte Tarantino auch wieder ganz neue Ideen haben, die er für seinen zehnten Film dann vorzieht.


    Quelle: The Playlist





    Mehr zum Thema

    1.506 mal gelesen

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden