ANZEIGE

Power Rangers - Neuauflage vom "The End of the F***ing World"-Macher in Arbeit

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Studionews.jpg
    Die "Power Rangers" sind offenbar nicht tot zu kriegen: Nach der Fernsehserie und diverser filmischer Adaptionen wird an einer weiteren Neuauflage des Stoffs gearbeitet.
    ANZEIGE
    Erst 2017 waren die Power Rangers zuletzt in den Kinos zu sehen. Die Begeisterung zu diesem Film von 'Lionsgate' hielt sich allerdings in Grenzen, so dass hier keine weiteren Teile zu erwarten sind. Dafür floppte er mit knapp 140 Millionen US-Dollar weltweitem Einspielergebnis dann doch zu sehr, immerhin beliefen sich die Produktionskosten auf 100 Millionen US-Dollar.

    Dennoch hält man an dem Stoff fest, dessen Rechte sich nun bei 'Paramount Pictures' befinden. Nachdem der Film von 2017 versucht hatte, die Story mehr in Richtung Jugendliche zu adressieren, möchte man sich bei dem Reboot wieder vermehrt auf die Wurzeln konzentrieren. Es heißt, dass eine Zeitreise die Kinder in die 1990er Jahre bringt, wo sie versuchen müssen, wieder in die Gegenwart zu gelangen.

    Patrick Burleigh ("Peter Hase 2") ist derzeitig dabei, das Drehbuch zu verfassen. Die Regie soll hingegen Jonathan Entwistle (Erschaffer der 'Netflix'-Serie "The End of the F***ing World") übernehmen. Produziert wird der Film von 'Hasbros' Filmsparte 'Allspark Pictures'.


    Quelle: Heat Vision

    1.180 mal gelesen

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden