ANZEIGE

Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers - Unsere Kritik zum Finale der Sternensaga

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Star-Wars-The-Rise-of-Skywalker.jpg
    Nach 42 Jahren findet die große Skywalker-Saga endlich ihren verdienten Abschluss. JJ Abrams verspricht ein Ende, das alle neun Filme vereinen und zu einem runden Ende bringen soll.
    ANZEIGE
    Vor der Kamera vereinte J.J. Abrams für dieses gewaltige Vorhaben einen ebenso gewaltigen Cast, der umfangreicher nicht sein könnte: Carrie Fisher, Mark Hamill, Adam Driver, Daisy Ridley, John Boyega, Oscar Isaac, Anthony Daniels, Naomi Ackie, Domhnall Gleeson, Richard E. Grant, Lupita Nyong’o, Keri Russell, Joonas Suotamo, Kelly Marie Tran und Billy Dee Williams.

    42 Jahre "Star Wars" Saga erreichen ab heute ihren Höhepunkt: J.J. Abrams, der 2015 mit "Star Wars: Das Erwachen der Macht" den sagenhaft erfolgreichen Grundstein für die letzte Trilogie gelegt hat, wird die legendäre Saga mit Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers zu einem epischen Ende führen.

    Generalin Leia und der Widerstand sehen sich im Finale mit ihrer größten Bedrohung konfrontiert. Die große Hoffnung liegt nun bei Rey, welche trotz ihrer noch nicht beendeten Ausbildung zur Jedi, sich Kylo Ren und der Ersten Ordnung stellen wird. Gemeinsam mit Finn, Poe, Chewbacca und C-3PO versucht sie den alles entscheidenden Kampf für sich zu gewinnen.

    Wir haben uns bereits dem Widerstand angeschlossen und erzählen euch in unserer Filmkritik zu Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers alles wissenswerte, bevor ihr heute Abend ins Kino geht.

    Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers startet am heutigen 18. Dezember 2019 in den Kinos.


    Trailer zu Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers



    4.215 mal gelesen

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden