ANZEIGE

Unbetitelte Obi-Wan-Serie - Junger Luke Skywalker soll integriert werden

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Star Wars_Logo.jpg
    Schon seit Monaten ist es offiziell, dass Ewan McGregor als Obi-Wan Kenobi in einer Serie für den Streamingdienst 'Disney+' zurückkehrt. Nun gibt es Gerüchte, dass man nach einem Darsteller für den jungen Luke Skywalker Ausschau hält.
    ANZEIGE
    Es gab schon viele Spekulationen hinsichtlich der Story der geplanten Obi-Wan Kenobi-Serie, welche auf Disneys eigenem Streamingdienst laufen soll. Naheliegend ist es in der Tat, wenn der Jedimeister dabei gezeigt wird, wie er den jungen Luke Skywalker auf Tatooine im Auge behält.

    Integriert wird die Rolle des Luke offenbar tatsächlich, wenn man den neuesten Castinggerüchten Glauben schenkt: So sei man momentan auf der Suche nach einem Darsteller für den Sohn von Anakin Skywalker. Eine der Produktion nahestehende Quelle hat dies dem Branchenmagazin 'Slashfilm' bestätigt.

    Über das Ausmaß der Rolle ist allerdings noch nichts bekannt, auch weiß man noch nicht, ob der Charakter für die Serie so essenziell ist, wie man nun vermuten könnte. Aber ein Teil von ihr wird Luke werden.

    Bislang ist bekannt, dass die Serie acht Jahre nach den Geschehnissen von "Star Wars: Die Rache der Sith" angesiedelt ist und damit parallel zu "Solo: A Star Wars Story" spielt. Luke wäre demnach etwa acht Jahre alt. Vermutlich werden wir dann nicht nur Luke in der Obi-Wan-Serie sehen, sondern auch Owen Lars - hier wird es spannend, ob man die Rolle neu besetzt oder versuchen wird, erneut Joel Edgerton für die Rolle zu gewinnen.

    Die noch unbetitelte Obi-Wan Kenobi-Serie wird von Deborah Chow ("The Mandalorian", "Better Call Saul") inszeniert. Für das Drehbuch zeichnet Hossein Amini (Die Einkreisung", "Drive") verantwortlich, welcher neben Chow, Ewan McGregor, Kathleen Kennedy, Tracey Seaward ("The Queen") und John Swartz ("Rogue One: A Star Wars Story") auch als Executive Producer fungiert. Jason McGatlin tritt als Co-Produzent in Erscheinung.

    Ewan McGregor hat verlauten lassen, dass es sechs einstündige Episoden geben wird, man rechnet mit einem Produktionsstart in diesem Jahr.


    Quelle: /Film







    Mehr zum Thema

    3.617 mal gelesen

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden