ANZEIGE

Keine Zeit zu Sterben - Billie Eilish steuert den Bond-Song bei

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • keine-zeit-zu-sterben.jpg
    Nachdem zuletzt geklärt wurde, dass Hans Zimmer den Score für den nächsten Bond-Film "Keine Zeit zu Sterben" beisteuern wird, ist nun auch endlich bekannt, von wem der Titelsong stammt: Billie Eilish.
    ANZEIGE
    Am 09. April 2020 startet der nunmehr 25. James Bond-Film namens Keine Zeit zu Sterben in den deutschen Kinos. Der Kinostart rückt quasi schon in greifbare Nähe und es gab auch schon die ersten bewegten Bilder zu sehen.

    Doch es wäre nicht Bond, wenn die Frage nach demjenigen, der den Titelsong beisteuert, nicht auch irgendwie von Belang wäre. Zuletzt wurde gemunkelt, dass Beyoncé diese Rolle einnehmen könnte, doch dem ist nicht so, denn wie heute bekannt wurde, wird Billie Eilish diese Aufgabe zuteil.

    Eilish
    wird den Song nicht nur singen, sondern hat diesen auch mit ihrem älteren Bruder, Grammy-Preisträger Finneas, geschrieben. Eilish ist mit ihrem Alter von 18 Jahren die jüngste Künstlerin, die in 57 Jahren Bond-Geschichte einen Titelsong beigesteuert hat.

    Eilish zeigt sich natürlich total begeistert, das Franchise sei das coolste, das es gäbe, und es sei eine Ehre, nun Teil davon zu sein. Auch Finneas ist entzückt: "Den Titelsong für einen Bond-Song zu schreiben ist etwas, wovon wir schon unser ganzes Leben geträumt haben. Es gibt nichts, das Musik und Kino besser zusammenbringt wie sowas wie Goldfinger oder Leben und sterben lassen. Wir fühlen uns so glücklich, eine kleine Rolle in solch einem legendären Franchise spielen zu dürfen. Lang lebe 007!"

    In Keine Zeit zu Sterben wird Daniel Craig das letzte Mal als James Bond zu sehen sein. Außerdem mit dabei sind noch Rami Malek, Léa Seydoux, Lashana Lynch, Ben Whishaw, Naomie Harris, Billy Magnussen, Ana de Armas, Rory Kinnear, David Dencik, Dali Benssalah, Jeffrey Wright, Christoph Waltz und Ralph Fiennes.

    Das Drehbuch stammt von Neal Purvis & Robert Wade, Scott Z. Burns mit Cary Joji Fukunaga und Phoebe Waller-Bridge. Cary Joji Fukunaga übernahm darüber hinaus auch die Regie des Films.

    Der Score stammt indes von Hans Zimmer.

    Keine Zeit zu Sterben handelt von einem Bond, der nicht mehr im aktiven Dienst ist und ein ruhiges Leben in Jamaika genießt. Sein Frieden ist von kurzer Dauer, als sein alter Freund Felix Leiter von der CIA auftaucht und ihn um Hilfe bittet. Die Mission, einen entführten Wissenschaftler zu retten, erweist sich als weitaus tückischer als erwartet und führt Bond auf die Spur eines mysteriösen Bösewichts, der im Besitz von gefährlicher neuer Technologie ist.









    Mehr zum Thema

    2.961 mal gelesen

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden