ANZEIGE

Shang-Chi and The Legend of the Ten Rings - Michelle Yeoh in Verhandlungen für eine Rolle

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Marvel
    Michelle Yeoh hatte bereits einen Auftritt im 'Marvel Cinematic Universe', in "Shang-Chi and The Legend of the Ten Rings" könnte sie schon bald zu dem Franchise zurückkehren.
    ANZEIGE
    Nächstes Jahr im Februar wird der erste Film eines asiatischen Superhelden des 'Marvel Cinematic Universe' zu sehen sein. Es git bereits einige Namen, die mit dem Projekt in Verbindung gebracht werden, einige davon sind auch schon offiziell in Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings dabei, aber nun könnte sich ein weiterer asiatischer Superstar dem Cast anschließen: Michelle Yeoh.

    Diese soll sich in Verhandlungen für eine neue Rolle befinden. Das Wort "neu" ist dahingehend nicht ganz unwichtig, da Yeoh bereits im 'MCU' zu sehen war, nämlich in "Guardians of the Galaxy Vol. 2". Dort spielte sie Aleta Ogord, in Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings hingegen soll es sich um einen vollkommen anderen Charakter handeln. Weitere Details sind hierzu noch nicht bekannt.

    Yeoh ist insbesondere durch ihre Darbietungen in "Tiger & Dragon", "Die Geisha" und "Star Trek: Discovery" bekannt.

    Bereits gesetzt für Shang-Shi and the Legend of the Ten Rings sind Simu Liu für die Titelrolle, Awkwafina ("The Farewell") sowie Tony Leung, der als Mandarin zu sehen sein wird. Dieser Mandarin darf nicht mit dem aus "Iron Man 3" verwechselt werden, denn dieser stellte sich bekannterweise als Schauspieler in einer Rolle heraus. Es ist möglich, dass dieser für viele Fans doch etwas unbefriedigende Umgang mit der Figur dazu geführt hat, den Mandarin doch nochmal einzuführen, diesmal aber weniger als Witzfigur, sondern als ernstzunehmenden Gegner, um das Potenzial der Figur auch richtig auszuschöpfen.

    Shang-Shi and the Legend of the Ten Rings wird von Destin Daniel Crettin nach einem Drehbuch von Dave Callaham ("Wonder Woman 1984", "Zombieland) inszeniert.

    Shang-Chi wurde vom Autoren Steve Englehart in Zusammenarbeit mit Zeichner Jim Starlin erschaffen. Seinen ersten Auftritt hatte er im Dezember 1973 in Special Marvel Edition #15. Er beherrscht einige bewaffnete, aber auch unbewaffnete Kampfarten und schließt sich später auch mal den Avengers an.

    In den Comics ist Shang-Chi der Sohn des in China ansässigen Globalisten Fu Manchu, der seine Nachkommen abgeschirmt von der Außenwelt selbst aufzieht und ausbildet. Der Sohn lernt Martial Arts und entwickelt unübertroffene Fähigkeiten. Schließlich kommt er doch mit der Außenwelt in Kontakt, als er Dr. Petrie töten soll, und stellt fest, dass sein Vater nicht der Menschenfreund ist, für den er ihn hielt.

    Die Dreharbeiten für die Comicverfilmung sollen im August in Australien starten, in den deutschen Kinos ist Shang-Chi and The Legend of the Ten Rings ab dem 11. Februar 2021 zu sehen.


    Quelle: Comic Book





    Mehr zum Thema

    1.498 mal gelesen

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden