ANZEIGE

Kino-Alternativen im April 2020

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Kinohighlights.jpg
    Da wir alle unser liebstem Hobby derzeit nicht im Kino nachkommen können, gibt es von uns diesmal nicht die Kinohighlight des Monats, sondern aktuelle Alternativen, die ihr euch bereits ansehen könnt.
    ANZEIGE
    Eigentlich sollte an dieser Stelle die gewohnte monatliche Übersicht der kommenden Kinohighlights für den kommenden Monat stehen. Doch da zur Zeit aufgrund von Covid-19 unser öffentliches Leben stark eingeschränkt und somit auch alle Kinos geschlossen sind, haben wir für euch einige Alternativen zusammengetragen. So gibt es in unserer Übersicht den Film, der eigentlich diesen Monat starten sollte und jeweils drei Alternativen dazu. Alle davon sind bereits zumindest auf Blu-ray oder DVD erhältich, zum Teil aber auch auf Streamingdiensten wie 'Netflix' oder 'Prime Video' abrufbar.

    Mit Black Widow hätte es diesen Monat mal wieder ein Blockbuster-Highlight aus dem Hause 'Marvel' gegeben und mit Vergiftete Wahrheit eine wichtige Aufarbeitung eines der größten Umweltskandale unserer Zeit. In der nachfolgenden Liste findet ihr hoffentlich für diesen Monat einiges an Material für das heimische Couch-Kino.


    Kinostart
    Film
    Info
    02.04.2020
    Lucy in the Sky


    Ad Astra
    Wer sich auf ein SciFi-Drama gefreut hat, das nicht nur an der Oberfläche kratzt, den dürfte das dramatische wie philosophische Werk von James Gray bestens entschädigen.

    Black Swan
    Wer sich hingegen auf Natalie Portman in einer anspruchsvollen Rolle gefreut hat, dem dürfte das abgründige Drama um die exzessive Arbeit am Ballett Abhilfe schaffen.

    Love (2011)Als kleinen Geheimtipp können wir euch das experimentierfreudige SciFi-Konstrukt von William Eubank nahelegen - ist bestimmt nicht für jeden etwas, aber mal eine erfrischende Abwechslung.
    09.04.2020Harriet - Der Weg in die Freiheit


    Selma
    Auch dieses Werk befasste sich mit einem wichtigen historischen Ereignis. Ava DuVernay erzählt dabei von dem legendären Protestmarsch von Selma nach Montgomery, Alabama im Jahr 1965 - Initiator Martin Luther King.

    12 Years A Slave
    Das mitreißende Drama schildert den Leidensweg von Solomon Northup, der 1841 als freier Afroamerikaner in die Sklaverei verkauft wurde und dieser erst 12 Jahre später entfliehen konnte. Ganz starkes Darsteller- und Erzählkino.

    Die Farbe Lila
    Steven Spielbergs emotionales Drama über eine Afroamerikanerin, die über viele Jahre hinweg in ihrer Familie unterdrückt wird, ist kein leichter Stoff, aber ein sehr wichtiger.
    16.04.2020
    Der wunderbare Mr. Rogers


    Saving Mr. Banks
    John Lee Hancock erzählt hier mit viel Charme, Witz und Gefühl die Entstehungsgeschichte des Films Mary Poppins. Tom Hanks als Walt Disney wird hier noch von einer herausragenden Emma Thompson als Mary Poppins-Autorin P. L. Travers getoppt. Großes sympathisches und berührendes Unterhaltungskino.

    Green Book
    Das oscarprämierte Werk über eine ungleiche Freundschaft eines angesehenen afroamerikanischen Musikers und seines italienischen Fahrers im Amerika der 60er Jahre ist ebenso emotional wie unterhaltsam.

    Can You Ever Forgive Me?
    Wer mal einen Eindruck von den Leistungen von Regisseurin Marielle Heller haben möchte, sollte einen Blick in diese Biographie über eine Schriftstellerin werfen, die mit gefälschten Briefen Prominenter ihr Geld verdiente.
    16.04.2020
    The New Mutants


    Die Insel der besonderen Kinder
    Die Buchverfilmung von Tim Burton bietet eine leichtfüßige aber auch düstere Alternative zu den jugendlichen Marvel-Helden. Denn auch hier stehen Kinder und Jugendliche mit besonderen Fähigkeiten im Vordergrund.

    Brightburn
    Wer sich auf einen schön düsteren Superheldenhorror gefreut hat, wird mit dieser teils brutalen Neuinterpretation der Superman-Geschichte einen netten Ausgleich finden.

    Logan
    Für alle, die noch einmal in das X-Men-Universum eintauchen möchten, sei Hugh Jackmans letzter Auftritt in seiner ikonischen Rolle als Wolverine nahegelegt. Nicht nur der stärkste Beitrag des Franchises, sondern auch der düsterste und emotionalste.
    16.04.2020
    Vergiftete Wahrheit


    Spotlight
    Ein Musterbeispiel für investigativen Journalismus, der auf einer schockierenden wahren Geschichte rund um einen Kirchenskandal basiert. Dazu mit unter anderem Mark Ruffalo besetzt, dürfte das Werk ein idealer Ausweichtitel sein.

    State of Play
    Ein Thriller, der einen altmodischen Journalisten begleitet, der bei einem Mord in Politikkreisen ermittelt und dabei auf viele Ungereimtheiten stößt, ist mit Russell Crowe, Ben Affleck, Rachel McAdams und Helen Mirren nicht nur stark besetzt, sondern auch sehr spannend.

    Die Jury
    Die John Grisham-Verfilmung geht unter die Haut und zeigt, wie ein furchtloser junger Anwalt einen Afroamerikaner verteidigt, der zwei Weiße ermordet haben soll. Mit Matthew McConaughey, Samuel L. Jackson und Sandra Bullock erstklassig besetzt.
    23.04.2020
    Gretel & Hänsel


    Hansel & Gretel (2007)
    Yim Pil-sung erschuf mit seiner Interpretation des Grimm-Märchens bereits eine herrlich schaurige Adaption und siedelte die Geschichte im Horrorgenre an. Somit ist dieses Werk wohl die optimale Alternative.

    Pans Labyrinth
    Guillermo del Toros düsteres Märchen um ein Mädchen, das während des spanischen Bürgerkriegs auf einem abgelegenen Anwesen allerlei Fabelwesen begegnet, ist ein dramaturgisch wie visuell herausragendes Werk, das jedem mit Faible zu schaurigen Fantasy-Geschichten ans Herz gelegt werden kann.

    Schneewittchen (1997)
    Sigourney Weaver gab in der Adaption des gleichnamigen Grimm-Märchens eine der furchteinflößendsten bösen Hexen aller bisherigen Umsetzungen ab. Und alleine deswegen lohnt sich schon ein Blick in die visuell eindrucksvolle Verfilmung. Auch hier ist das Werk nicht für Kinder geeignet.
    30.04.2020
    Black Widow


    The Return of the First Avenger
    Mit dem wohl bodenständigsten MCU-Film, in dem Black Widow auch eine zentrale Rolle spielt, kann man sich wohl noch einmal am besten auf ihr Solo-Abenteuer eingewöhnen - wann auch immer wir dieses letztendlich dann zu Gesicht bekommen.

    The Villainess
    Die beeindruckenden Actionszenen sorgten für viel Aufsehen. Aber auch darüber hinaus bietet das Werk um eine Auftragskillerin, die auf ihrer Suche nach Rache eine blutige Spur hinter sich herzieht, greifbare Figuren aber vor allem eine starke Hauptdarstellerin, von der man nur allzu leicht emotional abgeholt wird.

    Nikita
    Luc Besson kreierte mit seinem Film über eine Auftragskillerin den Grundstein für alle folgenden Action-Thriller mit ähnlicher Prämisse. Ein Muss für alle Fans von weiblichen Heldinnen in Actionfilmen.
    30.04.2020
    Out of Play


    Warrior (2011)
    Gavin O'Connor erschuf mit dem MMA-Drama einen der stärksten Sportfilme der Filmgeschichte. Dramaturgisch und darstellerisch herausragend bietet das Werk nicht nur eindrucksvolle Kämpfe, sondern auch emotionale Augenblicke, die regelmäßig tief berühren.

    The Fighter
    Das Boxerdrama um zwei Brüder bescherte Christian Bale seinen verdienten ersten Oscar. Aber auch neben ihm brillieren starke Darsteller in einer tiefgründigen Geschichte um Sucht, Familie und Willen.

    Coach Carter
    Samuel L. Jackson als Basketballtrainer an einer Highschool alleine ist schon Grund genug, um einen Blick zu riskieren. Dazu gesellt sich aber noch eine mitreißende wahre Geschichte, wie der Coach unter anderem sein Team dazu brachte, auch akademisch erfolgreich zu sein.

    15.710 mal gelesen

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden