ANZEIGE

Demolition Man 2 - Sylvester Stallone kündigt Fortsetzung an

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Sylvester Stallone
    Damit hätte wohl niemand mehr so richtig gerechnet, aber eine Fortsetzung des 90er Jahre Actionhits "Demolition Man" ist in Arbeit.
    ANZEIGE
    Sylvester Stallone gelang im Gegensatz zu den zahlreichen Actionkollegen aus den 80ern und 90ern 2006 mit Rocky 6 ein überraschendes Comeback. Aber nicht nur mit seinen bekannten Figuren wie Rambo und Rocky lockte er die Zuschauer in die Kinos. Mit The Expendables etablierte er sogar ein ganz neues Franchise. Zwar tauchen immer mal wieder auch kleine, qualitativ schwache Filme mit ihm direkt auf dem Heimkinomarkt auf, man denke da an Reach Me oder die beiden Escape Plan-Fortsetzungen, doch bleibt er auch im Kino eine Konstante. So erwartet uns in nächster Zeit noch der Superheldenfilm Samaritan und die Die Klapperschlange-Anlehnung Little America. Nun kündigte der Actionstar in einer Q&A-Runde auf seinem Instagram-Kanal aber einen weiteren Film an. So sollen laut Stallone die Arbeiten an einer Fortsetzung seines mittlerweile Kultstatus erlangten Actionfilms Demolition Man bereits begonnen haben. Bis auf diese Ankündigung gab der Schauspieler aber leider keine weiteren Infos preis.

    Dass Demolition Man 2 kommen wird, damit haben wohl die wenigstens noch mit gerechnet, auch wenn das Werk gerade durch seine zahlreichen großartigen Oneliner und der herrlichen Zukunftsvision in den Herzen vieler Actionfans mittlerweile einen besonderen Stellenwert hat. Wer alles von Cast & Crew für die Fortsetzung zurückkehren wird, bleibt abzuwarten. Aber wer weiß, vielleicht erfahren wir ja auch endlich, wie das mit den drei Muscheln funktioniert. Oder wollen wir das überhaupt?

    Im ersten Teil wird der brutale Polizist John Spartan fälschlicherweise zu mehreren Jahrzehnten Cryohaft verurteilt. Doch wird er nach rund 40 Jahren aus seinem eingefrorenen Zustand vorzeitig erweckt, da die pazifistische Gesellschaft in der Zukunft mit dem äußerst brutalen Verbrecher Simon Phoenix überfordert ist - und Spartan brachte Phoenix bereits schon einmal zu Fall.

    Damals waren neben Stallone unter anderem noch Wesley Snipes, Sandra Bullock und Benjamin Bratt zu sehen.



    Ähnliche Themen

    6.641 mal gelesen

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden