ANZEIGE

The Wolfman - Ryan Gosling soll zum Werwolf werden

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Horror.jpg
    Anstatt teure Großproduktionen mit hohem Actiongehalt, wie ursprünglich geplant, entstehen unter Universal nun kleine düstere Werke ihrer Horrorklassiker-Remakes.
    ANZEIGE
    Universals Neuauflagen ihrer klassischen Monster sollen nach dem großen Erfolg von Der Unsichtbare, einen Budget von 7 Millionen US-Dollar stand am Ende ein weltweites Einspielergebnis von 122 Millionen gegenüber, weiter voranschreiten. Mit The Wolfman nimmt das nächste Projekt Formen an. So soll Ryan Gosling (Drive) die Hauptrolle in dem Film übernehmen, der von der Art her an den Thriller Nightcrawler mit Jake Gyllenhaal erinnern soll. Die Idee zum Film stammt übrigens von Gosling selbst und wird im Gegensatz zum Benicio del Toro-Remake von 2010 in der Gegenwart angesiedelt sein.
    Lauren Schuker Blum und Rebecca Angelo, die unter anderem ihre Autorenfähigkeiten bei Orange Is the New Black zeigten, werden Goslings Idee in Drehbuchform bringen.

    Ein Regisseur ist derzeit noch nicht verpflichtet worden, doch haben sich die Verantwortlichen in den letzten Monaten wohl bereits mit einigen möglichen Kandidaten getroffen, worunter angeblich auch Cory Finley (Bad Education) fällt.

    Gosling wird als nächste höchstwahrscheinlich erst einmal in der Verfilmung von Andy Weirs kommenden Roman die Hauptrolle übernehmen. Dennoch darf man damit rechnen, dass Universal The Wolfman zügig vorantreiben wird und in greifbarer Zukunft weitere Neuigkeiten folgen werden.

    Quelle: Variety

    Ähnliche Themen

    9.120 mal gelesen

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden