ANZEIGE

Guns Akimbo - Unsere Kritik zum abgefahrenen Actionspektakel mit Daniel Radcliffe

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Guns-Akimbo.jpg
    Wenn es bald wieder ins Kino geht, ist Guns Akimbo einer der ersten Filme, die starten.
    ANZEIGE
    Die Kinos machen wieder auf und so langsam erscheinen auch die ein oder anderen neuen Filme. Guns Akimbo ist einer dieser Filme und startet bereits diese Woche im Kino. Regisseur Jason Lei Howden versucht euch mit einer spaßigen Actioncomedy den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu machen.

    Der erfolglose Videospielentwickler Miles (Daniel Radcliffe) landet zufällig auf der Seite von „Skizm“, einem im Darknet live übertragenen Actionspiel, bei dem die Teilnehmer zu tödlichen Deathmatches antreten. Miles wird zum unfreiwilligen Mitspieler von „Skizm“, bekommt eine automatische Waffe in jede Hand geschraubt und muss gegen die unbesiegbare Kampfmaschine Nix (Samara Weaving) antreten. Doch statt zu kämpfen, tritt Miles lieber die Flucht an. Erst als seine Ex-Freundin Nova (Natasha Liu Bordizzo) entführt wird, ist Miles gezwungen, sich dem Kampf auf Leben und Tod zu stellen.

    Vor der Kamera werden dabei unter anderem Daniel Radcliffe, Samara Weaving, Mark Rowley, Rhys Darby und Natasha Liu Bordizzo zu sehen sein.

    Wir haben uns das Actionspektakel bereits angesehen und verraten euch in unserer Filmkritik zu Guns Akimbo, ob sich ein Gang ins Kino lohnt.

    Guns Akimbo erscheint am 25. Juni 2020 in den bundesweiten Kinos.

    Trailer zu Guns Akimbo



    5.989 mal gelesen

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden