ANZEIGE

Dark - Unsere Kritik zur abschließenden dritten Staffel

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Dark-S3.jpg
    Das Ende ist der Anfang und der Anfang ist das Ende.
    ANZEIGE
    Dark hat sich schnell zu einem der ganz großen Hits von 'Netflix' entwickelt. Nun steht die finale dritte Staffel unmittelbar bevor und Regisseur Baran bo Odar und Drehbuchautorin Jantje Friese versuchen in der dritten Staffel alle Handlungsstränge zusammenzuführen und den großen Knoten zu lösen.

    Vor der Kamera versammelte sich dafür einmal mehr der gigantische Cast mit unter anderem Louis Hofmann, Lisa Vicari, Oliver Masucci, Andreas Pietschmann, Karoline Eichhorn, Jördis Triebel, Antje Traue, Dietrich Hollinderbäumer, Mark Waschke, Maja Schöne, Gina Alice Stiebitz, Lea van Acken, Winfried Glatzeder, Stephan Kampwirth, Julika Jenkins, Deborah Kaufmann und Peter Schneider.

    In der dritten und letzten Staffel von Dark laufen alle Fäden auf spektakuläre Weise zusammen und gehen weit über das Konzept von Zeit und Raum hinaus. Nachdem er in einer neuen Welt angekommen ist, versucht Jonas zu ergründen, was dieses neue Winden für sein eigenes Schicksal bedeutet. Die anderen, die in der alten Welt zurückgeblieben sind, arbeiten verzweifelt daran, die Schleife zu durchbrechen, die jetzt nicht nur die Zeit, sondern auch den Raum verändert. Zwei Welten, eine helle und eine dunkle. Und mittendrin eine tragische Liebesgeschichte mit epischen Auswirkungen.

    Wir haben uns die finale dritte Staffel bereits angesehen und verraten euch in unserer Dark - Kritik, ob die Verantwortlichen die Serie zu einem zufriedenstellenden Ende führen konnten. Natürlich vollkommen spoilerfrei.

    Die dritte Staffel Dark startet in Deutschland am 27. Juni 2020, dem Tag der Apokalypse.


    4.641 mal gelesen

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden