ANZEIGE

Lost Girls and Love Motels - Erster Trailer zur Buchverfilmung mit Alexandra Daddario

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Trailer.jpg
    Wie leicht es ist, sich in einer Großstadt zu verlieren, zeigt einmal mehr das Werk "Lost Girls and Love Motels".
    ANZEIGE
    Nach Großproduktionen wie San Andreas und der Neuauflage von Baywatch trat Schauspielerin Alexandra Daddario vermehrt in seichten Liebeskomödien oder ambitionierten kleineren Filmen auf. Mit Lost Girls and Love Motels gesellt sich nun ein neues Projekt hinzu, das in die letzte Kategorie fällt. Basierend auf dem gleichnamigen Roman von Catherine Hanrahan, der wiederum teilweise auf eigenen Erfahrungen basiert, entstand unter der Regie von William Olsson (An American Affair) eine Spielfilmadaption, dessen erster Trailer eine ebenso faszinierende wie abgründige Reise in die verlorene Seele einer perspektivlosen Frau verspricht.

    Im Zentrum von Lost Girls and Love Motels steht Margaret, die tagsüber ihr Geld mit Englischunterricht an einer Flugbegleiterschule in Tokio verdient, sich nachts aber Drogen und fremden Männern hingibt. Doch eines Tages lernt sie mit Kazu einen Mann kennen, der eine große Faszination auf sie ausübt. Jedoch ist er auch ein zwielichtiges Mitglied der japanischen Unterwelt, was ihre Beziehung alles andere als einfach macht.

    Das Drehbuch zu dem Werk kam aus der Feder von Hanrahan selbst.
    Neben Daddario werden unter anderem noch Takehiro Hira (Pflicht/Schande) und Clarice van Houten (Operation Walküre) zu sehen sein.

    In den USA wird Lost Girls and Love Motels am 18. September 2020 als VOD erscheinen. Über einen deutschen Veröffentlichungstermin ist bisher nichts bekannt.

    Erster Trailer


    Quelle: VVS Films

    Ähnliche Themen

    12.353 mal gelesen

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden