ANZEIGE

Zack Snyder's Justice League - Teaser stimmt auf den morgen erscheinenden langen Trailer ein

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Justice League.jpg
    Der Snyder-Cut von Justice League ist mittlerweile zur Realität geworden und morgen erscheint sogar der erste Trailer. Heute gibt es schon einen kurzen Teaser, der auf den Trailer einstimmen soll.
    ANZEIGE
    In weniger als 24 Stunden beginnt das heiß erwartete DC Event "DC FanDome" statt. In vielen online Panels wird neues Material zu kommenden DC Filmen, Serien sowie Videospielen vorgestellt werden. So wird es einen ersten langen Trailer zu Zack Snyder's ursprünglicher Version von Justice League geben. Ein kleiner Teaser schürt heute schon die Vorfreude auf Morgen. Warners neuer Streamingdienst HBO Max hat nämlich heute einen 30 sekündigen Vorgeschmack auf den langen Trailer veröffentlicht.

    Der "DC FanDome" findet Morgen, am 22. August 2020 statt und läuft 24 Stunden und ist komplett kostenfrei. Dort soll nicht nur weiteres zu Zack Snyder's Justice League gezeigt werden, auch Neuigkeiten und eventuell sogar Bewegtbilder zu "The Batman", "Doom Patrol", "Black Adam", "Shazam!", "Wonder Woman 1984", sowie den ganzen Serien werden präsentiert.

    Bei dem "Snyder-Cut" wird es sich um eine etwa vierstündige Fassung handeln, die Snyder ursprünglich im Kopf hatte, bei der ihm aber von vorn herein klar war, dass sie so nie in die Kinos kommen wird. Durch die Möglichkeiten der Streamingplattformen wird es aber diese sein, die wir zu Gesicht bekommen werden. Jedoch ist die Art und Weise, wie Zack Snyder's Justice League gezeigt wird, noch nicht klar. Snyderpräsentierte den Verantwortlichen zuletzt eine rudimentäre Schwarz-Weiß-Version, die die Möglichkeit das Werk als einen Film zu konzipieren oder aber auch als sechs Folgen umfassende Miniserie, bei der am Ende jeder Folge ein Cliffhanger entsteht, ermöglicht. Bis zum Release im kommenden Jahr bleibt noch ein wenig Zeit, sodass die Macher diese Entscheidung noch nicht treffen mussten. Ein genaues Startdatum ist weiterhin nicht bekannt, was zum größten Teil daran liegt, dass die Ausmaße der Arbeit an dem "Snyder-Cut" noch nicht vollends abzusehen sind. Zurzeit versucht Regisseur Snyder das alte Team der Postproduction zusammenzubekommen. Auch mit den Hauptdarstellern steht er bereits in Kontakt, damit diese eventuell neue Dialoge einsprechen. Doch darüber hinaus ist der Regisseur selbst noch mit der Postproduction zu seinem 'Netflix'-Film "Army of the Dead" beschäftigt.

    Justice League vereinte Ben Affleck als Batman, Henry Cavill als Superman, Gal Gadot als Wonder Woman, Jason Mamoa als Aquaman, Ray Fisher als Cyborg und Ezra Miller als Flash. Außerdem neu in Zack Snyder's Justice League dabei sein wird Ray Porter, der damals in die Rolle von Darkseid schüpfte, dessen Szenen dann bekanntermaßen aus dem fertigen Film gestrichen wurden. Gadot werden wir, wenn alles gut geht, noch dieses Jahr wieder als Wonder Woman in ihrem zweiten Soloauftritt "Wonder Woman 1984" zu sehen bekommen.

    In den USA wird Zack Snyder's Justice League 2021 Premiere auf 'HBO Max' feiern. Wo die Fassung hierzulande zu sehen sein wird ist noch unklar, da es 'Warners' Streamingdienst 'HBO Max' in Deutschland nach aktuellen Planungen nicht geben wird.

    Teaser zum Justice League Trailer



    Mehr zum Thema




    12.074 mal gelesen

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden