ANZEIGE

I'm Thinking of Ending Things - Unsere Kritik zum neuen Film von Charlie Kaufman

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Im Thinking of Ending Things.jpg
    Charlie Kaufman hat einen neuen Film für Netflix gedreht.
    ANZEIGE
    Mit I'm Thinking of Ending Things präsentiert Charlie Kaufman seinen neuesten Film, der exklusiv auf 'Netflix' zum Abruf bereitstehen wird. Wie auch schon in seinen vergangenen Werken, geht es hier alles andere als Normal zu und die Skurrilität, aber auch Menschlichkeit überwiegt.

    Trotz der Zweifel an ihrer Beziehung besucht eine junge Frau mit ihrem neuen Freund die Farm seiner Eltern. Als ein Schneesturm den Aufenthalt zwangsläufig verlängert und sie Jakes Mutter und Vater näher kennenlernt, beginnt die junge Frau, alles infrage zu stellen, was sie über ihren Freund, sich selbst und die Welt zu wissen glaubt.

    In den Hauptrollen sind Jessie Buckley und Jesse Plemons zu sehen, während sie von unter anderem Toni Collette und David Thewlis unterstützt werden.

    Wir konnten den Film bereits vorab sehen und verraten euch in unserer Filmkritik zu I'm Thinking of Ending Things alles was ihr für den morgigen Start wissen müsst.

    I'm Thinking of Ending Things startet am 4. September 2020 weltweit auf 'Netflix'.




    49.722 mal gelesen

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden