ANZEIGE

Bon Voyage - Unsere Kritik zur französischen Komödie

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Bon-Voyage.jpg
    In "Bon Voyage" beschließt ein in die Jahre gekommener Chefkoch noch einmal einen Tapentenwechsel zu vollziehen.
    ANZEIGE
    Der Ferne Osten versprüht seit jeher eine große Faszination. Selbst in der heutigen Zeit haben die hochmodernen und dennoch traditionsreichen ostasiatischen Länder nicht an ihrer Wirkung eingebüßt. So ist es wenig verwunderlich, dass auch in der Filmgeschichte immer wieder der Osten auf den Westen trifft.
    2003 versuchten sich beispielsweise Scarlett Johansson und Bill Murray in Japan zurechtzufinden. Über fünfzehn Jahre später probiert nun Alain Chabat sein Glück in Südkorea.

    Ob er eine ebenso nachhaltigen Wirkung dabei entfaltet wie seine amerikanischen Kollegen, erfahrt ihr in unserer Bon Voyage - Filmkritik.

    Im Zentrum von Bon Voyage steht der Chefkoch Stéphane, der eigentlich ein ruhiges aber eingefahrenes Leben führt. Doch im Alter entdeckt er Instagram für sich und lernt dort die Südkoreanerin Soo kennen. Diese erweckt in ihm mit ihren Fotos aus ihrem Alltag neue Lebensfreude, bis er eines Tages entschließt nach Südkorea zu reisen und selbst dieses Land zu erfahren. Das gestaltet sich jedoch schwieriger als erwartet.

    Neben Chabat ist unter anderem noch Doona Bae zu sehen, die den meisten durch die Serie Sense8 oder den Film Cloud Atlas bekannt sein dürfte. In Südkorea wirkte sie unter anderem in gefeierten Werken wie Sympathy for Mr. Vengeance, The Host oder der Netflix-Erfolgsserie Kingdom mit.

    Die Regie übernahm bei Bon Voyage - Ein Franzose in Korea Eric Lartigau (Verstehen Sie die Béliers?), der auch am Drehbuch mitschrieb.

    Bon Voyage - Ein Franzose in Südkorea erscheint in Deutschland am 24. September 2020 digital und auf DVD.

    Deutscher Trailer


    BBCode Amazon Bon Voyage - DVD (Affiliate-Link)


    Quelle: EuroVideo

    Mehr zum Thema

    Nachrichtenbild: Bon Voyage © EuroVideo

    46.999 mal gelesen

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden