ANZEIGE

House of the Dragon - Erster Darsteller für Game of Thrones-Spin-Off gefunden

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Game of Thrones
    Game of Thrones ist schon was länger zu Ende, doch mit House of the Dragon wird es eine weitere Serie im selben Universum geben.
    ANZEIGE
    Seit etwas über einem Jahr ist "Game of Thrones" vorbei, das Ende hat die Fangemeinde gespalten und mittlerweile arbeitet der Premium-Sender 'HBO' an einem Spin-Off mit dem Namen House of the Dragon. Die neue Serie hat nun einen ersten Darsteller gefunden, der eine majestätische Rolle übernehmen wird. So wurde nun bekannt gegeben, dass Paddy Considine in die Rolle des Königs Viserys Targaryen übernehmen. Dieser wird als guter und warmherziger Mann beschrieben, der nur das Erbe seines Vaters, Jaehaerys Targaryen, fortführen möchte. Doch in Westeros sind gute Menschen nicht unbedingt für gute Könige gemacht.

    Basierend auf der Buchvorlage "Feuer und Blut", wurde House of the Dragon von George R.R. Martin und Ryan Condal (Co-Creator von "Colony") erschaffen, welche auch beide als Executive Producer fungieren werden. Miguel Sapochnik, der die preisausgezeichneten Episoden "Die lange Nacht" und "Die Schlacht der Bastarde" von "Game of Thrones" inszeniert hatte, wird ebenfalls Executive Producer und gemeinsam mit Condal als Showrunner in Erscheinung treten. Darüber hinaus wird er die Pilotfolge und weitere Episoden inszenieren.

    Die Buchvorlage "Feuer und Blut" ist kein richtiger Roman, sondern stattdessen als eine Art geschichtliches Werk geschrieben. Sie beleuchtet die Anfänge des Hauses Targaryen und dessen Aufstieg zur Macht in Westeros. Das Buch beginnt etwa 300 Jahre vor den Geschehnissen in "Game of Thrones". Martin hat zwei Bände zu dem Thema angekündigt, der erste Band wurde 2018 veröffentlicht.

    Die erste Staffel House of Dragon wird zehn Episoden umfassen.



    Quelle: Deadline


    Mehr zum Thema

    12.577 mal gelesen

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden