ANZEIGE

Decision to Leave - "Oldboy"-Regisseur hat sein neustes Projekt gefunden

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Park-Chan-wook-Old-Days.jpg
    Ausnahmeregisseur Park Chan-wook arbeitet an einem neuen Werk.
    ANZEIGE
    Nachdem er den John Le Carré Roman Die Libelle in Form einer internationalen Miniserie mit Darstellern wie Florence Puh, Michael Shannon und Alexander Skarsgard umsetzte, kehrt Oldboy-Regisseur Park Chan-wook zurück in seine Heimat. Dort werden noch diesen Monat die Dreharbeiten zu Decision to Leave beginnen. Dabei steht wieder ein Thriller-Plot im Mittelpunkt, der auf den ersten Blick nicht sonderlich innovativ klingt. Wer allerdings mit den Arbeiten des Regisseurs vertraut ist, weiß, dass man bei ihm niemals mit einem Werk rechnen darf, das sich im allgemeinen Standard verläuft.

    Im Zentrum von Decision to Leave steht ein aufrichtiger Polizist, der den möglichen Mord eines Mannes in den Bergen beginnt zu untersuchen. Dabei verdächtigt er mehr und mehr die Witwe, für die er jedoch auch zunehmend Gefühle entwickelt.

    Bereits bei seinem letzten Spielfilm Die Taschendiebin bewies Park eindrucksvoll, dass er einfühlsame Augenblick hervorragend in einen Thriller-Plot einarbeiten kann. Und auch dort sprengte er mit seinem visuell überwältigenden Stil und seiner beeindruckenden Erzählstruktur zahlreiche Sehgewohnheiten. Für Decision to Leave darf man zumindest dramaturgisch ähnliche Erwartungen haben, denn auch hier schrieb er wieder gemeinsam mit Jeong Seo-kyeong das Drehbuch, mit der er über Die Taschendiebin hinaus auch die Drehbücher zu Lady Vengeance, Durst und I'm a Cyborg, but that's OK verfasste.

    Für die Hauptrollen konnte Park Wei Tang (Gefahr und Begierde) und Park Hae-il (War of the Arrows) gewinnen. Darüber hinaus werden unter anderem noch Lee Jung-hyun (Peninsula), Ko Gyung-pyo (Chicago Typewriter) und Park Yong-woo (Blood Rain) zu sehen sein.

    Quelle: Deadline

    15.345 mal gelesen

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden