ANZEIGE

Streamingtipps im November

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Kinohighlights.jpg
    Eigentlich sollten an dieser Stelle wie gewohnt die Kinohighlights des Monats stehen, doch leider hat uns die immer noch brisante Coronasituation einen Strich durch die Rechnung gemacht.
    ANZEIGE
    Ab dem 2. November 2020 sind bundesweit die Kinos wieder geschlossen und das öffentliche Leben wird größtenteils heruntergefahren. Damit ihr aber nicht auf eure Unterhaltung verzichten müsst, gibt es ja noch die ganzen Streamingdienste da draußen. Von eurer physischen Filmsammlung im Regal mal ganz zu schweigen. Da wir die aber nicht kennen, beschrenken wir uns bei unseren Film und Serientipps natürlich auf die Streamingdienste. Das wären im Falle dieses Artikels 'Netflix', 'Prime Video' inklusive dem zubuchbaren Channel 'Starzplay', sowie 'Disney+' und 'Sky Ticket'. Dabei stützen wir uns nicht auf Neuerscheinungen in diesem Monat, sondern auf ältere Titel, die immer noch einen oder auch zwei Blicke wert sind. So kann der kalte November auch ohne Kino überstanden werden, in der Hoffnung, dass diese im Dezember wirklich wieder öffnen dürfen.

    Ganz frisch im Oktober auf 'Netflix' eingetroffen, ist die Miniserie Das Damengambit, welche die Geschichte eines Schachwunderkindes erzählt, dargestellt von Anya Taylor-Joy. Die Miniserie besticht durch eine interessante Geschichte, sowie einer überaus gelungenen Inszenierung und spannenden Schachduellen, die selbst als Laie großen Unterhaltungswert bieten.

    Ebenfalls auf 'Netflix' gibt es den auf wahren Tatsachen beruhenden Film The Trial of the Chicago 7 zu sehen. In den späten 1960er Jahren geriet eine Demonstration aus dem Ruder und es kam zu Unruhen. Dieser Film erzählt die absurde Gerichtsverhanldung, die den sieben Hauptangeklagten im Anschluss gemacht wurde. Exellent besetzt, kann der Film mit einer spannenden Inszenierungen punkten.

    Der Tatortreiniger dürfte eine der wohlt kreativsten deutschen Serien sein, die es in den letzten Jahren gegeben hat. Zur Zeit kann die Serie bei 'Netflix', 'Prime Video' und 'Sky Ticket' komplett geschaut werden und bietet Kreativität auf höchstem Niveau. Bjarne Mädel als titelgebender Tatortreiniger Heiko "Schotty" Schotte kommt während der Ausführung seiner Arbeit immer wieder in die verrücktesten Situation und muss sich nicht selten auch den ernsten Fragen des Leben stellen, mit Vorurteilen aufräumen oder ganz einfach eine simple humorvolle Angelegenheit durchstehen.

    Und nicht nur Schotty muss sich um Vorurteile kümmern. Auf 'Starzplay' sind die bisherigen zwei Staffeln der Serie Ramy zu sehen, welche einen Blick auf die muslimische Kultur in der modernen Gesellschaft wirft, ohne dabei in Klischees abzudriften, oder Menschen diesen Glaubens in die Rolle des Antagonisten zu pressen, wie es in vielen Filmen immer noch an der Tagesordnung ist. Hier wird der Aufprall zweier Kulturen gezeigt, wie normale Menschen darin leben und mit den stetigen Vorurteilen zu kämpfen haben, denen sie tagtäglich ausgesetzt sind.

    Ebenfalls auf 'Starzplay' zu sehen, ist die Stephen King-Anthologieserie Castle Rock. In dieser werden verschiedene Romane des Autors zusammengetragen um eine große Geschichte zu erzählen, die sie alle verbindet. Gespickt mit bekannten Figuren und Orten aus Kings Bibliographie, ist Castle Rock ein Muss für alle Fans des königlichen Horrors.

    Auf 'Sky Ticket' können derweil zwei echte Serienklassiker in ihrer Gänze gestreamt werden. Zum einen The Sopranos, welche auf vielen Bestenlisten regelmäßig den ersten Platz belegt und die Geschichte des Mafiabosses von New Jersey erzählt, der mit Depressionen und Panikattacken zu kämpfen hat und daraufhin in therapeutische Behandlung geht. The Sopranos bietet die wohl umfangreichste und tiefgehenste Charakterisierung einer Hauptfigur, die es in der Seriengeschichte jemals gab. Ein weiterer Klassiker ist The Wire, welche den langsamen, aber unaufhaltsamen Zerfall der Stadt Baltimore im Osten der USA erzählt. Über das marode Schulsystem, die übermäßig hohe Kriminalitäts- und Gewaltrate, der Drogenhandel, das politische Geflecht und noch so vieles mehr ist hier Thema und wird bis ins kleinste Detail analysiert.

    Ein Stück des aprupt beendeten Kinojahres kann bei 'Sky Ticket' ebenfalls nachgeholt werden. Der mit drei Oscars prämierte Kriegsfilm 1917 befindet sich dort ebenfalls im Programm. Doch statt einer intensiven Geschichte, widmet sich dieser Film eher einer intensiven Inszenierung und präsentiert die Geschehnisse des ersten Weltkrieges in einer einzigen, nahezu durchgehenden Aufnahme (fast) ohne erkennbare Schnitte. Technisch ist der Film ganz großes Kino und sollte alleine dafür gesehen werden.

    Sehr gutes asiatisches Kino, gibt es derweil bei 'Prime Video', dort kann das südkoreanische Drama Burning gestreamt werden, welches die undurchsichtige Welt von Reich und Arm beleuchtet und ganz nebenbei noch eine zutiefst spannende Geschichte rund um Einsamkeit, Liebe und Tod erzählt.

    Ein wunderschönes Bild von verbotener Liebe gibt Porträt einer jungen Frau in Flammen auf 'Prime Video' wieder, welches die zum Scheitern verdammte Liebe einer Künstlerin und ihres Models erzählt. In unglaublich schönen Bildern und Kulissen wird einem hier das Herz geöffnet.

    Auf 'Disney+' ist mittlerweile die zweite Staffel von The Mandalorian an den Start gegangen. Die von vielen Fans als das beste Star Wars seit der Originaltrilogie gefeierte Serie geht hier wöchentlich mit einer neuen Folge auf die Bildschirme, was für viele sicherlich eines der ganz großen Highlights zum Ende des Jahres sein dürfte.

    Ebenfalls auf 'Disney+' gibt es das Musical Hamilton, welches international für Furore sorgte und als eine der größten Revolutionen des Theaters gilt.


    Streamingneuheiten im November

    47.603 mal gelesen

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden