ANZEIGE

Sweet Home - Erster Teaser zur Horrorserie von Netflix

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Netflix-2.jpg
    Ein komplett in POV gefilmter erster Teaser zu "Sweet Home" versprüht eine erste beklemmende Atmosphäre.
    ANZEIGE
    Mit Mr. Sunshine lieferte Regisseur Lee Eung-bok die bisher wohl stärkste Netflix Original-Serie aus Südkorea ab. Das epochale Werk punktete mit beeindruckenden Kulissen, großartigen Darstellern, starken Dialogen und einer ebenso spannenden wie emotionalen Geschichte. Von Kritikern und Publikum gleichermaßen gefeiert (auch wir waren überwältigt) sicherte sich der Streamingriese die Dienste des Regisseurs gleich für eine neue Serie. War noch Mr. Sunshine nur ein eingekaufter Titel, wurde das neuste K-Drama von Lee gleich von Netflix beauftragt und produziert. Dem Streaminganbieter stand dabei aber auch die südkoreanische Erfolgsfirma Studio Dragon (Crash Landing on You) zur Seite. Was dabei herausgekommen ist, kann man ab dem 18. Dezember 2020 erfahren, wenn die zehnteilige Serie exklusiv auf Netflix startet.
    Ein erster Teaser weckt schon einmal die Neugier und macht deutlich, dass Lee hier einen deutlichen Genrewechsel nachging. Denn Sweet Home wird eher der Netflix-Erfolgsserie Kingdom folgen und beängstigenden Horror bieten.

    Im Zentrum von Sweet Home steht der introvertierte Schüler Cha Hyeon-su, der nach dem Tod seiner Eltern in eine neue Wohnung zieht. Doch dort ereignen sich bald bizarre und schockierende Ereignisse, da die Menschen in der Umgebung zu Monstern mutieren, die ihre individuellen Sehnsüchte widerspiegeln.

    In der auf dem gleichnamigen Webtoon basierenden Serie werden unter anderem Song Kang (Love Alarm), Lee Jin-wook (Voice), Lee Si-young (No Mercy) und Go Min-si (The Witch: Subversion) zu sehen sein.

    Teaser Trailer


    Quelle: Netflix Asia

    Ähnliche Themen

    8.732 mal gelesen

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden