ANZEIGE

Die Geschichte der Schimpfwörter - Erster Clip zur Doku-Serie mit Nicolas Cage als Moderator

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Tokarev.jpg
    Nach seinen schier endlos wirkenden Anzahl an Filmrollen versucht sich Nicolas Cage nun als Moderator.
    ANZEIGE
    Bevor Nicolas Cage für Netflix zum Tiger King wird, durfte er sich für den Streamingriesen und einem anderen Projekt widmen - Die Geschichte der Schimpfwörter. Dabei führt der extrovertierte Schauspieler durch die Serie, die sich, wie der Titel schon sagt, mit der Geschichte und den Auswirkungen einiger der heftigsten Schimpfwörter der englischen Sprache auseinandersetzt.

    Ein erster Clip zeigt schon einmal, in welche Richtung das geht und untermauert, dass Cage vermutlich genau der richtige Mann für diesen Job ist.

    Am 05. Januar 2021 ist es dann soweit und man kann exklusiv auf Netflix die komplette erste Staffel sehen.

    Nicolas Cage hat sich zuletzt mit dem Freizeitpark-Horror Willy's Wonderland, dem Trüffelschwein-Drama Pig, dem Pseudo-Biopic The Unbearable Weight of Massive Talent, in dem er sich selbst spielt, und dem Horror-Actiondramsa Prisoners of the Ghostland vom japanischen Kultregisseur Sion Sono (Love Exposure) einige unheimlich spannende Werke an Land gezogen, die sich von den Massenproduktionen der letzten Jahre spürbar abheben könnten. Die Geschichte der Schimpfwörter oder The History of Swear Words, wie die Serie im Original heißt, reiht sich bei den abgefahrenen Projekten somit bestens ein.

    Erster Clip



    Ähnliche Themen

    Nachrichtenbild: Tokarev © Leonine

    44.639 mal gelesen

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden