ANZEIGE

Blade - Bassam Tariq soll das Reboot inszenieren

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Marvel
    Vor zwei Jahre wurde ein "Blade"-Reboot angekündigt, seitdem war es relativ still um das Projekt. Es kommt aber nun wohl Bewegung in die Sache, denn 'Marvel' hat bereits einen Wunschregisseur auserkoren.
    ANZEIGE
    Bassam Tariq ist am besten bekannt durch seine Regiearbeit zu "Mogul Mowgli", ein Drama, welches bei 'Rotten Tomatoes' momentan bei 97% steht. Man mag von der Seite halten, was man will, für Regisseure sind solch positiven Bewertungen sicherlich förderlich. 'Marvel' jedenfalls scheint von Tariq überzeugt zu sein, ist dieser der Wunschkandidat für die Neuverfilmung von Blade.

    Ursprünglich sollte der zu dem Zeitpunkt noch gesuchte Blade-Regisseur auch das Drehbuch verfassen. Man befasste sich mit Dutzenden Regisseuren, bis man entschied, dass Inszenierung und Drehbuch nicht aus einer Hand stammen sollen. Für letzteres verpflichtete man dann Stacy Osei-Kuffour ("Watchmen"-Miniserie).

    Also suchte man seit März diesen Jahres weiter nach einem Nur-Regisseur, letztlich war es aber Tariqs Vision von Blade, die Produzent Kevin Feige überzeugte. Momentan befindet man sich noch in Verhandlungen.

    Seit der Ankündigung von Blade vor zwei Jahren ist bekannt, dass Mahershala Ali ("Moonlight") in die Fußstapfen von Wesley Snipes treten wird und den bekannten Vampirjäger mimen wird.

    Quelle: Deadline







    Mehr zum Thema
zu den Kommentaren

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Kommentar schreiben …