McClane - Der sechste "Stirb langsam"-Film ist tot

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Studionews.jpg
    Eine der bekanntesten Actionfilmreihen wird vorerst nicht fortgeführt.
    Nach der Ankündigung, dass der sechste Film McClane heißen wird und gleichzeitig in der Vergangenheit und der Gegenwart angesiedelt sein sollte und somit auch einen jungen John McClane gezeigt hätte, sowie die Aussage, dass Stirb langsam 4.0-Regisseur Len Wiseman das Werk inszenieren sollte, wurde es sehr lange ruhig um das Projekt. Nun gab Lorenzo di Bonaventura, Produzent der Reihe, auf einer Marketing-Tour für seinen neuen Film Snake Eyes gegenüber dem Magazin Polygon bekannt, dass McClane nicht mehr kommen wird. Disney schien nach der Übernahme von 20th Century Fox nicht sonderlich viel Interesse an dem bis dahin bereits immer wieder verschobenen Projekt zu haben, da das Studio keinerlei Informationen nach außen trug.
    Nach dem qualitativ desaströsen aber auch kommerziell vor allem in den USA eher enttäuschenden fünften Teil sowie den in den letzten Jahren schauspielerisch immer wieder sich unterbietenden Bruce Willis stehen die Vorraussetzungen für einen erfolgreichen Film auch nicht sonderlich vielversprechend.

    Dass Disney die Marke Stirb langsam, die ganz besonders dank des extrem guten Rufs des ersten Teils immer noch ein Mahnmal des Actionkinos ist, für immer ruhen lässt, erscheint jedoch unwahrscheinlich.

    Doch vorerst geht es in dem Franchise wohl nicht weiter.

    Quelle: Polygon
    Mehr zum Thema
zu den Kommentaren

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Kommentar schreiben …