Cowboy Bebop - Erste Bilder zur Realserie veröffentlicht

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Cowboy-Bebop.jpg
    Ob Netflix nach "Death Note" nun eine bessere Anime-Adaption hinbekommt.
    Kürzlich erst wurde eine Netflix-Realserie zu Pokémon angekündigt und eine Live-Action-Umsetzung von One Piece ist bei dem Streaminganbieter ebenfalls in Arbeit. Doch sind diese beiden Titel nicht die einzigen großen Anime-Namen, die eine reale Adaption erhalten. Noch bevor Pokémon und One Piece erscheinen werden, wird bereits am 19. November 2021 die Realserie zur ebenfalls immens populären Animeserie Cowboy Bebop. Und der nun hat auch Netflix die ersten Bilder zur Umsetzung veröffentlicht. Und die zeigen erwartungsgemäß auch einen ersten Eindruck der Hauptfiguren Spike, Faye und Jet.

    Die Handlung dreht sich wie der Anime um eine Gruppe Kopfgeldjäger, die im Jahr 2071 ihr Geld damit verdienen Kriminelle einzufangen. Da die Erde zu der Zeit bereits unbewohnbar ist und die Menschheit über das Universum verteilt ist, kommt die Weltraumpolizei nicht hinterher dem Chaos Einhalt zu gebieten - und aus diesem Grund greift sie auf die Arbeit von Kopfgeldjägern zurück.
    Der stilsichere Kopfgeldjäger Spike ist dabei mit seinem Kollegen Jet unterwegs, um sich auch an einem ehemaligen Weggefährten zu rächen, der ihm eine wichtige Person aus seinem Leben riss. Unterwegs stoßen sie auf die Verbrecherin Faye, die eine tragische Geschichte mit sich herumträgt.

    In den drei Hauptrollen werden John Cho (Star Trek) als Spike, Daniella Pineda (Jurassic Park: Das gefallene Königreich) als Faye und Mustafa Shakir (Crawl in Cell Block 99) als Jet zu sehen sein.

    Erste Bilder

    Ähnliche Themen

    Nachrichtenbild: Cowboy Bebop © Netflix
zu den Kommentaren

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Kommentar schreiben …