ANZEIGE

Hellbound - Erster Teaser zur Netflix-Serie vom "Train to Busan"-Regisseur

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Netflix-2.jpg
    Es gibt mal wieder düsteren Serien-Nachschub aus Südkorea.
    ANZEIGE
    Nachdem sich Yeon Sang-ho mit seinem Zombiekracher Train to Busan schlagartig weltweit einen Namen machen konnte und er im vergangenen Jahr die langersehnte Fortsetzung zu seinem Erfolgsfilm folgen ließ, widmete er sich zur Abwechslung mal einem Serienprojekt für Netflix. Der Regisseur und Drehbuchautor adaptierte dabei seinen eigenen Webcomic Jiok (지옥, deutsch: Hölle), den er mit der Unterstützung von Choi Kyu-seok erschuf. Unter dem Namen Hellbound kommt die Serienumsetzung am 19. November 2021 nun exklusiv zum Streaminganbieter, wozu es nun den ersten Vorgeschmack in Form eines kurzen Teasers gibt.

    In Hellbound erscheinen plötzlich Todesengel auf der Erde, die die Menschen mit in die Hölle zerren. In diesem Zusammenhang entsteht auch eine neue mysteriöse Religion, hinter der mehr zu stecken scheint, als auf den ersten Blick zu sehen ist.

    Als Darsteller konnten unter anderem Yoo Ah-in (Burning), Park Jung-min (Svaha: The Sixth Finger) und Lee Re (Hope) gewonnen werden.

    Ersten bewegten Bilder (OmdU)


    Quelle: Netflix


    Mehr zum Thema


    Nachrichtenbild: Hellbound © Netflix
zu den Kommentaren

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Kommentar schreiben …