ANZEIGE

Ammonite - Unsere Kritik zum Liebesdrama mit Kate Winslet

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ammonite.jpg
    Diesen November knistert es an der kargen Küste Englands.
    ANZEIGE
    England Mitte des 19. Jahrhunderts: Resigniert von der männlich-dominierten Wissenschaftswelt Londons, hat sich die einst gefeierte Paläontologin Mary (Kate Winslet) in ein Provinznest an der Küste im Südwesten Englands zurückgezogen. Dort hält sie sich und ihre von Krankheit gezeichnete Mutter (Gemma Jones) mühsam mit dem Verkauf von Fossilien an Touristen über Wasser. Deshalb kann Mary auch das lukrative Angebot eines wohlhabenden Kunden keinesfalls ausschlagen, der ihr seine schwermütige junge Ehefrau Charlotte (Saoirse Ronan) zur Erholung in Obhut geben will, um seine Studienreise ungestört fortsetzen zu können. Mary begegnet ihrem ungewollten Gast zunächst kühl und abweisend, bis Charlotte schwer erkrankt und Marys volle Aufmerksamkeit erfordert. Einhergehend mit Charlottes Genesung, gewinnt auch Mary langsam die Lebensfreude zurück, und ihre schroffe Fassade beginnt zu bröckeln. Aus den für beide unerwarteten Glücksgefühlen entwickelt sich bald leidenschaftliche Begierde, die alle gesellschaftlichen Konventionen ins Wanken bringt und den Lebensweg beider Frauen unwiderruflich verändern wird.

    Nach dem einfühlsamen "God's Own Country" widmet sich Francis Lee in seinem neuen Drama Ammonite nochmals der gleichgeschlechtlichen Liebe in eine interessanten wie außergewöhnlichen Setting. Für die Hauptrollen konnte er Kate Winslet und Saoirse Ronan gewinnen, die Unterstützung von unter anderem Gemma Jones und James McArdle erhalten.

    In unserer Filmkritik zu Ammonite erfahrt ihr, ob es ihm einmal mehr gelungen ist einen gefühlvollen Film zu inszenieren, der sich einem nach wie vor brandaktuellen Thema widmet.

    Ammonite erscheint am 4. November 2021 deutschlandweit in den Kinos.




zu den Kommentaren

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Kommentar schreiben …