Der Rausch - Unsere Kritik zum Oscargewinner

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Der-Rausch.jpg
    Zuletzt leitete Regisseur Thomas Vinterberg in "Kursk" einen internationalen Cast. Nun kehrte er für seinen deutlich intimeren Film "Der Rausch" zurück nach Dänemark
    Bei den diesjährigen Oscars gewann er den Academy Award für den besten internationalen Film, Regisseur Thomas Vinterberg war als bester Regisseur nominiert und Leonardo DiCaprio möchte ein amerikanisches Remake drehen. Somit kann man durchaus behaupten, dass der dänische Film Der Rausch ein voller Erfolg war. Mit einem vertrauten Cast rund um Mads Mikkelsen (Die Jagd), Thomas Bo Larsen (Das Fest), Magnus Millang (Kursk) und Lars Ranthe (Adams Äpfel) konnte sich Vinterberg kreativ voll entfalten.

    Wie gut das Ganze tatsächlich geworden ist, erfahrt ihr in unserer Der Rausch - Filmkritik.

    Im Zentrum des Werks stehen vier Freunde, die allesamt mittlerweile ein eingefahrenes Leben führen. Bei einer kleinen Geburtstagsrunde bezieht sich einer auf eine These eines norwegischen Philosophen, der behauptet, dass ein Mensch nur mit einem gewissen Alkoholgehalt im Blut zu Bestleistungen fähig ist. Kurzerhand beschließen die Freunde diese These zu überprüfen und halten ab sofort ihren Alkoholpegel - auch im Alltag. Doch merken sie bald, dass dieser Rausch nicht genug ist.

    Das Drehbuch stammt dabei von Regisseur Vinterberg selbst mit Unterstützung von Tobias Lindholm (Die Jagd).

    Nach seinem Kinostart im Juli ist Der Rausch nun seit dem 26. November 2021 auch auf Blu-ray, DVD und digital erhältlich.

    Deutscher Trailer


    BBCode Amazon Der Rausch - Blu-ray (Affiliate-Link)

    BBCode Amazon Der Rausch - DVD (Affiliate-Link)

    BBCode Amazon Der Rausch - VoD (Affiliate-Link)


    Diskutiere mit uns über den Film im Forum.

    Quelle: Weltkino


    Mehr zum Thema

    Nachrichtenbild: Der Rausch © Weltkino Filmverleih
zu den Kommentaren

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Kommentar schreiben …