Fast X - Regie-Nachfolger für den 10. "Fast & Furious"-Film in Aussicht

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Fast&Furious-9.jpg
    Könnten die Dreharbeiten nun doch bald schon weitergehen?
    Der Stopp der Dreharbeiten von Fast X kostet Universal Pictures ungemein viel Geld, sodass es von Anfang an klar war, dass das Studio nach Justin Lins Ausstieg als Regisseur alle Hebel in Bewegung setzen würde, um einen Ersatz für die Inszenierung zu finden. Und bereits wenige Tage nach der überraschenden Nachricht von Lins Rücktritt scheint Universal fündig geworden zu sein, denn so soll The Transporter-Regisseur Louis Leterrier der Top-Kandidat als Nachfolger für den Regisseur sein, der das Franchise wie kein anderer Filmemacher geprägt hatte. Noch sollen sich die Verantwortlichen in Verhandlungen befinden, doch geht es wohl lediglich darum, die Terminpläne zu koordinieren.
    Leterrier gründete seine Karriere als Actionregisseur mit den ersten beiden Transporter-Filmen, in denen auch immer wieder mitreißende Verfolgungsjagden für beste Unterhaltung sorgten. Darüber hinaus könnte es knapp 20 Jahre nach Teil 2 zu einer Wiedervereinigung von ihm und Actionstar Jason Statham kommen (sie drehten 2017 lediglich einen Werbespot zusammen), der bekannterweise mittlerweile auch ein Teil dest Fast & Furious-Franchise ist. So waren auch für den charismatischen Briten die Transporter-Filme das Sprungbrett zu seinem Stand als einer der gefragtesten Actionstars unserer Zeit.

    Zusätzlich ist natürlich zu erwarten, dass der Großteil der Stammbesetzung um Vin Diesel, Michelle Rodriguez und Nathalie Emmanuel als Darsteller wieder auftreten wird. Dwayne Johnson wird hingegen nicht mehr zur Hauptreihe zurückkehren, wie er mittlerweile häufig betonte, nachdem er mit Hauptdarsteller Diesel aneinander geraten war. Charlize Theron wird hingegen wieder dabei sein.
    Der Cast umfasst bei den Neuzugängen unter anderem The Suicide Squad-Entdeckung Daniela Melchior , Aquaman-Star Jason Momoa sowie Brie Larson (Captain Marvel).

    Ob der geplante Starttermin von Fast & Furious 10 am 18. Mai 2023 gehalten werden kann, bleibt weiterhin abzuwarten. Darüberhinaus wird sich zeigen, ob Leterrier lediglich Teil 10 oder auch noch Teil 11 inszenieren wird.

    Diskutiere mit uns über den Film im Forum

    Quelle: Deadline


    Mehr zum Thema
zu den Kommentaren

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Kommentar schreiben …