Scream 6 - Wiederkehrerin aus "Scream 4" bestätigt

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Scream.jpg
    Und auch Teil 6 wird auf alte Bekannte zurückgreifen.
    Das Regie-Duo Matt Bettinelli-Olpin und Tyler Gillett konnten mit Scream 5 Kritiker wie Fans überzeugen und traten somit das Erbe von Kultregisseur Wes Craven erfolgreich an. Mit frischem Wind und dennoch viel Respekt vor den Originalen erschufen sie eine Fortsetzung, die durch und durch den Geist der Vorgänger atmet und die Reihe dennoch in eine zeitgemäße Richtung navigiert. Das wurde bei einem Budget von 24 Millionen US-Dollar mit einem weltweiten Einspielergebnis von mehr als 140 Millionen auch angemessen honoriert und so haben die Verantwortlichen nicht lange gefackelt und bereits im Februar einer weiteren Fortsetzung grünes Licht gegeben.
    Da die Produktion bereits diesen Sommer erneut mit den beiden Ready or Not-Regisseuren starten soll werden für Scream 6 auch immer mehr Casting-Details bekannt. So werden Melissa Barrera, Jasmin Savoy Brown, Mason Gooding und Jenna Ortega aus Teil 6 wieder dabei sein, auf die sich die Handlung, die direkt nach den Geschehnissen aus dem Vorgänger ansetzt, auch in erster Linie konzentrieren soll und und den Versuch der Figuren erzählt, wie sie einen neuen Anfang außerhalb von Woodsboro wagen. Doch auch eine andere spannende Wiederkehrerin wird es geben. Hayden Panettiere wird ihre Rolle als Kirby Reed aus Scream 4 wieder aufnehmen. Wie groß ihre Rolle in Scream 6 ausfallen wird, ist noch nicht bekannt.

    Panettiere wird in Scream 6 nach vierjähriger Film- und Serienabstinenz das erste Mal wieder vor die Kamera treten.

    Aber auch Courteney Cox deutete bereits ihre Rückkehr an, was aber noch nicht offiziell ist.

    Im März 2023 soll der Ghostfacekiller dann erneut sein Unwesen treiben.

    Diskutiere mit uns über den Film im Forum



    Mehr zum Thema

    Nachrichtenbild: Scream © 2022 Paramount Pictures
zu den Kommentaren

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Kommentar schreiben …