Halloween Ends - Unsere Kritik zum unrühmlichen Trilogieabschluss

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Halloween-Kills.jpg
    Das Böse kehrt ein letztes Mal nach Haddonfield zurück - und das alles andere als gut.
    Was sich mit "Halloween Kills" bereits mehr als andeutete, ist nun Wirklichkeit geworden. Der Abschluss der aktuellen Trilogie ist gescheitert und kann getrost als misslungener Versuch eine ikonische Horrorfigur in moderne Gefilde zu führen, angesehen werden.

    Die letzte Nacht des Grauens bricht an! Mit Halloween Ends erreicht das meistverehrte Horrorfranchise der Filmgeschichte seinen mörderischen Höhepunkt. Vier Jahre nach dem letzten Blutrausch von Michael Myers werden Laurie Strode (Jamie Lee Curtis) und ihre Enkelin Allyson (Andi Matichak) erneut gezwungen, sich dem ultimativen Bösen zu stellen – und es endgültig auszulöschen!

    Für die Regie zeichnet einmal mehr David Gordon Green verantwortlich, welcher auch schon die beiden Vorgängerfilme inszenierte. In den Hauptrollen sind Jamie Lee Curtis, Kyle Richards, Andi Matichak und Will Patton zu sehen.

    Wir habne das enttäuschende Ende bereits gesehen und verraten euch in unserer Halloween Ends - Filmkritik alles Wissenswerte zum Film.

    Halloween Ends startet in Deutschland am 13. Oktober 2022 in den Kinos.


zu den Kommentaren

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Kommentar schreiben …