Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Benutzer-Avatarbild

    Uncharted

    TheKillingJoke - - Videospielverfilmungen

    Beitrag

    Fillion ist ja erst 47. Und ich würde Greg Recht geben, mit dem nötigen Training und angemessener Trickserei wirkt er vermutlich schnell nochmal 5 bis 10 Jahre jünger. Und selbst, wenn nicht: Ich glaube, auf einen Film mit einem knapp 50 Jahre alten Drake hätte ich persönlich mehr Lust auf einen Film mit einem knapp 80 Jahre alten Indy.

  • Benutzer-Avatarbild

    Aquaman

    TheKillingJoke - - DC und Vertigo/Wildstorm Comics

    Beitrag

    Kein einziger Pottwal. Ich bin enttäuscht! Edit: Und so was ist mein 6000. Beitrag. Unfassbar!

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von joerch: „ dann könnte man das in der neuen Trilogie noch mal zeigen - der Verdauungsvorgang soll da lange dauern :)“ Vielleicht hängt Boba Fett da auch noch rum.

  • Benutzer-Avatarbild

    Glass (M. Night Shyamalan)

    TheKillingJoke - - Film Vorschau

    Beitrag

    Jackson und Willis gefallen mir sehr gut auf den Bildern. Was "Split" angeht, war ich unterhalten, aber ich fand ihn nicht großartig. Zumindest ist Shyamalan mit seinem letzten Streifen wieder auf dem richtigen Weg gewesen. Ob er mit "Glass" jetzt einen noch besseren Film abliefern kann - hm, bin skeptisch, aber auch neugierig.

  • Benutzer-Avatarbild

    Ich bin für Kroatien. Und zwar deswegen, weil ich es den netten Kroaten in dem kroatischen Gasthaus, wo ich manchmal esse, gönne. Allerdings glaube ich, dass es am Ende Frankreich wird... Das war mein qualifizierter Kommentar.

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Pepe Nietnagel: „Beispiel: In Episode VII stirbt Han Solo. Sein eigener Sohn hat ihn getötet. Episode VIII spielt drei Tage später. Und keine Figur interessiert sich mehr für Han Solo. Nicht mal der Mörder bekommt nachträglich ein Motiv oder so. Leia verliert innerhalb einer Woche ihren Ex-Mann und ihren Bruder ... und ist dafür am Ende von Episode VIII ziemlich gut drauf “ Ich glaube, dass Luke in VIII nach Han fragt. Wie er auf den Tod seines Freundes erfährt, wird nicht direkt gezei…

  • Benutzer-Avatarbild

    Also das Schöne ist doch, dass überhaupt Leute sterben und man diesbezüglich relativ konsequent ist. Da gibt es nämlich ein anderes Franchise mit maximalem physischem Gefahrenpotential - und da ist fast zwanzig Filme lang praktisch nix passiert. Selbstverständlich kann man sich darüber streiten, WIE die Leute sterben. Aber DASS sie sterben, das finde ich gut.

  • Benutzer-Avatarbild

    Venom

    TheKillingJoke - - Marvel Comics

    Beitrag

    Bei dem breiten Grinsen wäre sogar der Joker neidisch.

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Ratty: „In einer Version wird der Joker einst als missverstandener Komiker dargestellt. Die Säure-Variante hat eigentlich auch was...ich bin da bisschen unschlüssig, was mir eher zusagt.“ In "The Killing Joke" werden diese beiden Varianten sogar kombiniert. Gibt noch eine andere Origin-Geschichte, die ich mag - eventuell habe ich das irgendwo hier sogar schon mal geschrieben. "Lovers And Madmen" hieß das Comic. Der Joker ist hier eine Art Auftragskiller, aber gelangweilt von seinem Job…

  • Benutzer-Avatarbild

    Ein Kostüm-Film, der frisch inszeniert wirkt, aber ohne so furchtbar pseudo-modern rüberkommen zu wollen. Hat mir soweit auch gefallen. Langweilig scheint's auch nicht zu sein und beide Damen sind toll.

  • Benutzer-Avatarbild

    Ich lese so ein bisschen was raus wie "Wir kratzen von diesen Comic-Filmen den ganzen brachialen Ballast ab und machen im Kern einen Charakter-Film". Hört sich an und für sich gut an. Klar, erzählen können sie einem viel. Aber das, was ich lese, stimmt mich eher positiv.

  • Benutzer-Avatarbild

    Wäre eine Möglichkeit. Gut, Dialoge zwischen Batman und Joker sind natürlich essentiell wichtig. Der Clownprinz nimmt den Dunklen Ritter ja nicht genauso wahr, wie ein 0815-Gauner von der Straße. Aber so eine Lösung wäre vermutlich besser als gar kein Batman-Bezug...

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Stormbringer: „Nolan hat das schon gut gemacht, da hat der Joker einfach verschiedene Geschichten erzählt. Aber stimmt der Nicholson Joker fand ich auch recht gut. Würde es eh besser finden wenn Batman mit der Entstehung des Jokers was zu tun hat. Mit den Chemikalien usw :)“ Ich halte die Verbindung zwischen den beiden auch für wichtig. Der Joker als Produkt von Batman. Er hat sich sein Gegenbild geschaffen, das er nun einfach nicht los wird...und das er irgendwie ja auch braucht. Da s…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Stormbringer: „Wenn es eine Figur gibt, die keine Origin braucht, dann der Joker. Das macht ihn doch grade so spannend.“ Das sehe ich eigentlich auch so. Aber andererseits mag ich - was für eine Überraschung - "The Killing Joke" sehr. Und das ist ja eindeutig eine Origin-Geschichte (auch wenn der Joker im gegenwärtigen Erzählstrang eigentlich eine Hintertür offen lässt). Von daher will ich jetzt nicht pauschal sagen, dass eine Origin-Geschichte schlecht sein muss. Mit Nicholsons Joker …

  • Benutzer-Avatarbild

    Auf dem Schirm hat man davon natürlich einiges. Aber mit Freude oder Erwartung sind bei mir eigentlich nur die hier verbunden: Glass (plus Skepsis) Drachenzähmen leicht gemacht 3 Once Upon A Time In Hollywood (aus der Liste vermutlich mein Favorit) Es 2 James Bond 25 Star Wars IX (plus Skepsis)

  • Benutzer-Avatarbild

    Wobei ich ehrlich gesagt nicht verstehe, warum es unbedingt ein Origin-Film sein muss. Phoenix ist ein älteres Semester. Da kommt mir gerade "Logan" mit einem ausgebrannten Wolverine in den Sinn. Warum nicht das Alter des Schauspielers nutzen? Spontan schwebt mir folgendes Szenario vor: Batman ist tot, womöglich in einem Kampf gestorben, in den der Joker gar nicht verwickelt war. Doch der muss nun ohne seinen Gegenpol zurecht kommen, beziehungsweise kommt eben nicht zurecht, weil sein einziger L…

  • Benutzer-Avatarbild

    Die DC-Filmen mögen grob ausgedrückt Müll sein, aber Phoenix ist ein großartiger Schauspieler. Wegen ihm und der Aussage, dass dieser Film nichts mit den bisherigen DC-Filmen zu tun hat und in einem eigenen Universum spielt (die müssen nicht mal ein neues Universum begründen, die sollen einfach einen einzigen anständigen Film machen), bleibe ich am Ball.

  • Benutzer-Avatarbild

    Passt irgendwie hier rein: Emmanuelle Seigner schlägt Aufnahme in die Oscar-Akademie aus Als Grund nennt die Schauspielerin den ihrer Meinung nach heuchlerischen Umgang der Akadmie mit ihrem Mann Roman Polanski.

  • Benutzer-Avatarbild

    Ich habe mir "The Room" auch erstmals auf Youtube angesehen. Anschließend habe ich beschlossen, dass ich dieses Schmankerl im Regal brauche. Daraufhin habe ich jemanden bemüht, der mir die Blu-ray aus Übersee besorgt hat. Auf diesem Weg hab ich mir "The Disaster Artist" auch auf Blu-ray liefern lassen, denn in Deutschland erscheint der anscheinend nur auf DVD. Jetzt hab ich den Film halt ohne deutsche Tonspur...aber gerade hier könnte ich mir vorstellen, dass er auf Englisch eh viel lustiger und…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Pepe Nietnagel: „youtube.com/watch?v=0xbDr9yPDWo “ Also teilweise stimme ich zu, teilweise aber auch nicht. Zum Punkt "Antworten": Rey bräuchte für mich nicht unbedingt eine großartige Vergangenheit oder eine Verbindung zu Kenobi. Da könnte schnell vieles recht konstruiert und bemüht wirken. Die Idee, dass jemand ohne viel Vitamin B doch Großes in der Galaxis bewegen kann, fand ich aus VIII eigentlich ganz gut und erfrischend. Rey muss halt erst noch was Großes bewegen, aber das ist da…